Donnerstag 22.09.11, 20:27 Uhr
Ausstellungseröffnung im Mehrgenerationenhaus in Dahlhausen

„Gurbet – Die Fremde“

Am Mittwoch, den 28. September  um 15.00 Uhr wird im Mehrgenerationenhaus der IFAK in Dahlhausen die Ausstellung „Gurbet – Die Fremde“ eröffnet. In der Einladung heißt es: “Im Herbst 1961 schlossen die Bundesrepublik Deutschland und die Türkische Republik ein Abkommen zur Anwerbung von Arbeitskräften ab. In Deutschland wurden Arbeitskräfte gebraucht und in der Türkei gab es Armut. Mit dem Koffer in der Hand und den eigenen Ängsten und Träumen im Herzen wanderten viele junge Männer und auch Frauen als so genannte „Gastarbeiter“ nach Deutschland ein. Schnell wollte man Geld verdienen und in die vertraute Heimat zurückkehren, denn sie selbst und ihre Kinder sollten es dort einmal besser haben.
Schwierige Lebensumstände und Schwerstarbeit wurden in Kauf genommen,denn es sollte ja nicht für immer sein. Diese Einstellung teilten die Einwanderer mit der deutschen Gesellschaft. Doch statt der Arbeitkräfte kamen Menschen und deren Traum von der Rückkehr gestaltete sich zunehmend schwierig. So folgten viele in der Türkei zurückgelassene Familien dem Partner in die Fremde. Für die meisten von ihnen ist Deutschland, gewollt oder nicht, mittlerweile zur (zweiten?) Heimat geworden. Die Ausstellung „Gurbet – Die Fremde“ ist all jenen gewidmet, die ihre Jugend, ihre Arbeitskraft, ihre Familien, Träume und Sehnsüchte mitgebracht haben und einen großen gesell- schaftlichen und wirtschaftlichen Beitrag in Deutschland geleistet haben. Ihre Biografien dokumentieren einen wichtigen historischen Abschnitt in unserer gemeinsamen deutschen Geschichte.”

 
 
 
 


Terminmitteilungen bitte an
redaktion@bo-alternativ.de