Samstag 20.08.11, 20:23 Uhr

Ein Baum, ein Strick…

Am 14. Juli 2011 referierte Michael Weiss vom „Antifaschistischen Pressearchiv und Bildungszentrum Berlin“ auf Einladung u. a. des Bochumer Bündnis gegen Rechts und des Jugendrings in der VHS in Wattenscheid  über “Nazis, Facebook & Co – Die extreme Rechte in Social Networks”. Ein Schwerpunkt seines Vortrages bildete die Darstellung, wie Nazis mit mehreren Hundert Facebook-Seiten bzw -Gruppen unter dem Titel “Todesstrafe für Kinderschänder” InteressentInnen rekrutieren. Wozu das führt, konnte heute in Bochum beobachtet werden. Über Facebook war zu einer Demo zu diesem Thema vor dem Hauptbahnhof aufgerufen worden und 32 Leute waren dem Aufruf gefolgt. Von den stadtbekannten Bochumer Nazis war niemand da. Die Drahtzieher der Demo waren durch Kleidung, Tätowierungen und T-Shirts als Nazis identifizierbar. Es gab keine Flugblätter, nur eine 90 Sekunden Rede. Als Antifas mit Fahnen und Transparent gegen den Nazi-Aufmarsch demonstrierten, war deutlich zu sehen, dass eine ganze Reihe von Demo-TeilnehmerInnen diesen Protest nicht verstanden. Man sei doch unpolitisch, halt gegen Kinderschänder. Diese Leute sind so naiv und dumm, dass sie vielleicht wirklich nicht merken, neben wem sie auf einer solchen Demonstration stehen. Sie leugnen Nazis zu sein, vertreten aber ultra-rechte Positionen.

 
 
 
 


Terminmitteilungen bitte an
redaktion@bo-alternativ.de