Dienstag 05.04.11, 12:39 Uhr

Sarrazynismus

Am Montagabend ist die Veranstaltungsreihe des Bündnis gegen Rechts gestartet, die unter dem Thema “Sarrazynismus” unterschiedliche Aspekte des Rechtspopulismus beleuchtet. Wolfgang Dominik referierte über „Sarrazin –ein deutscher Skandal oder Normalität?“ Er stellte seinen Ausführungen die These voran: “Die kapitalistische Klassengesellschaft beruht auf der Massenakzeptanz von sozialer Ungleichheit, bedingt durch den Antagonismus von Kapital und Arbeit. Soziale Ungleichheit und Ungleichwertigkeit werden ideologisch begründet durch geschlechtsspezifische, kulturelle, biologische, ethnische, religiöse, physische, psychische Differenzen, die vorgeschoben werden, konstruiert werden.” LinksDiagonal aus Essen hat das Referat aufgezeichnet und als mp3-file veröffentlicht. Das Manuskript als PDF-Datei.

 
 
 
 


Terminmitteilungen bitte an
redaktion@bo-alternativ.de