Samstag 12.03.11, 22:00 Uhr

Eine ganz ungewöhnliche Mobilisierung

Die kurzfristig organisierte Anti-Atom-Demo am morgigen Sonntag um 12.00 Uhr vor dem Hauptbahnhof hat erhebliche Resonanz gefunden. Der Anmelder der Demonstration bei der Polizei ist z. B. elf Mal von unterschiedlichen Leuten zu dieser Demo eingeladen worden. Das lässt hoffen, dass die neuen Medien nicht nur in Nordafrika funktionieren, sondern auch in Bochum über diese Wege Protest organisiert werden kann. Lautsprecheranlage, Bulli und viele weitere Zusagen für Unterstützung waren sehr schnell organisiert. Die Polizei hat freundliche Unterstützung signalisiert. Für Montag um 18.00 Uhr ist bereits die nächste Protestaktion vor dem Rathaus angekündigt. Nähere Informationen folgen.

2 LeserInnenbriefe zu "Eine ganz ungewöhnliche Mobilisierung" vorhanden:

LeserInnenbrief(e) zu "Eine ganz ungewöhnliche Mobilisierung" als RSS


 

13. Mrz. 2011, 16:39 Uhr

LeserInnenbrief von Gisela Bongardt:

Hallo liebe Leute,

1000 Dank für diese so schnell und elegant organisierte Demo! Ich bin immer noch ganz begeistert! Hatte meine 4jährige Tochter mit, die auch wacker “Abschalten!” gerufen hat, und konnte ihr gut erklären, was wir machen und warum.

Ich werde am Montag um 18 Uhr auf jeden Fall vor dem Rathaus dabei sein!

Bei facebook habe ich gerade eine Gruppe mit dem Namen “Wir Pottkinder sagen: Abschalten!” gegründet, in der die neuesten Informationen und Aktionen weitergegeben werden können.
Seid Ihr bei facebook vertreten?
Können wir uns mit Euch vernetzen?

Liebe Grüße und einen guten Montag,

Gisela


 

13. Mrz. 2011, 17:29 Uhr

LeserInnenbrief von Astrid Platzmann:

Ich bin froh, dass in so kurzer Zeit über 500 Leute mobilisiert worden sind, um zu demonstrieren.
Hoffentlich verbreitet sich der Widerstand in den nächsten Tagen noch erheblich.
Danke an die OrganisatorInnen
Astrid Platzmann, Fraktion die Grünen


Terminmitteilungen bitte an
redaktion@bo-alternativ.de