Dienstag 18.01.11, 10:30 Uhr
Informations- und Mobilisierungs-Veranstaltung am Freitag

Kein Nazi-Aufmarsch in Wuppertal!

Am Freitag, den 21. Januar  um 19.30 Uhr wird es im Sozialen Zentrum eine Informations- und Mobilisierungs-Veranstaltung gegen den geplanten Nazi-Aufmarsch in Wuppertal geben. Unter dem Motto “Gegen Antifaschismus und linke Gewalt! – Weg mit dem Autonomen Zentrum” wollen Nazis aus der Region am Samstag, den 29. Januar zum ersten Mal seit 42 Jahren eine Demo in Wuppertal-Elberfeld durchführen. Als Startpunkt der Demo geben sie um 12.00 Uhr den Wuppertaler Hauptbahnhof an. Anmelder ist der in Bochum einschlägig bekannte Axel Reitz aus Köln. Er war wegen seiner antisemitischen Hetzrede auf einer Nazi-Demo gegen den Bau der Bochumer Synagoge 2005 rechtskräftig zu einer fast zweijährigen Haftstrafe verurteilt worden. Hierzu war damals noch eine einjährige Haftstrafe hinzugekommen, die zur Bewährung ausgesetzt war. Während Reitz im Knast saß, ist die Zahl von Nazi-Demos in NRW erkennbar gesunken.
In einem vorläufigen Aktionsaufruf wird sehr ausführlich über die Hintergründe der Situation in Wuppertal informiert und über die Planungen für den 29. Januar berichtet.

 
 
 
 


Terminmitteilungen bitte an
redaktion@bo-alternativ.de