Donnerstag 09.12.10, 12:46 Uhr

Dezember-Revolte in Griechenland 2008

Am Samstag, den 11.Dezember findet im Sozialen Zentrum um 20.00 Uhr eine Veranstaltung unter dem Titel statt: “Merry crisis and a happy new fear”. In der Einladung zu Film und Diskussion über die Dezember-Ereignisse in Griechenland heißt es: “Über die ganze Welt verbreiteten sich die Nachrichten von den massiven Revolten in Griechenland im Dezember 2008. Der tödliche Angriff der Polizei auf einen 15-jährigen Jugendlichen in einem traditionell anarchistisch geprägten Stadtteil Athens war der Auslöser für die Aufstände in mindestens fünfzehn großen Städten. Dabei kam es zu Angriffen auf Polizeistationen, zu Attacken auf Bankfilialen, Plünderungen von Einkaufszentren und Luxusgeschäften. Hunderte Schulen und Universitäten wurden ebenso besetzt wie Rathäuser und Präfekturen, Radio- und Fernsehsender, Theater und Gewerkschaftszentralen…
«Fuck mai 68, fight now»
Obwohl die Dezember-Revolte vor dem Hintergrund zahlreicher politischer Auseinandersetzungen stattfand, ging es vielen Beteiligten nicht um Neuwahlen oder Reformen eines Systems, welches nicht zu reformieren scheint. Mit verschiedenen cineastischen Eindrücken (in engl. Untertiteln) wollen wir versuchen, ein Bild der spontanen Wut gegen Staat und Polizei zu vermitteln, die viele griechischen Jugendlichen geprägt hat. Darüber hinaus möchten wir eine Diskussion anstoßen, mit dem Ziel, durch die Aufarbeitung der Revolte des Dezembers, einen Bezug zu aktuellen Entwicklungen und Kämpfen zu finden.”
Als Soli-Aktion ist an dem leer stehenden “Hotel Eden” am Westring am Dienstag ein Banner mit der Aufschrift “6.12.2008 Alexis – killed by police – we will not forget” angebracht worden. Näheres.

 
 
 
 


Terminmitteilungen bitte an
redaktion@bo-alternativ.de