Mittwoch 01.12.10, 17:37 Uhr

Neues von der Wirtschaftsförderung

Das Presseamt der Stadt Bochum schreibt: “Die Wirtschaftsförderung Bochum hat in der jetzt elektronisch vorliegenden Ausgabe der Broschüre “Bochum – Daten und Fakten 2010″ die wichtigsten Informationen, Adressen und Zahlen rund um den Wirtschaftsstandort Bochum zusammengestellt.” Offensichtlich gibt es in der Bochumer Wirtschaftsförderung ExpertInnen, die diese Broschüre für eine Werbemaßnahme halten. Auch für LeserInnen von bo-alternativ.de enthält das Heft einige interessante Dokumente. Eine Grafik auf Seite 10 stellt z. B. anschaulich dar, was allen Menschen, die aufmerksam durch die Stadt gehen, auffällt: Die Zahl der Leerstände in Bochum ist in den letzten 10 Jahren erheblich gestiegen.

1 LeserInnenbrief zu "Neues von der Wirtschaftsförderung" vorhanden:

LeserInnenbrief(e) zu "Neues von der Wirtschaftsförderung" als RSS


 

1. Dez. 2010, 23:19 Uhr

LeserInnenbrief von FreiraumTanz Infoportal:

Die Lösung heißt squatten! Zum Glück tauchen in Bochum immer wieder Flugblätter mit den Locations bezugsfertiger, leerstehender Gebäude auf.

In einem Flugblatt hierzu heißt es:
Häuser sind zum Wohnen da

In Bochum gibt es wie im gesamten Ruhrgebiet eine Vielzahl an leer stehenden Wohnhäusern, Geschäften und Lagerhallen, die aus verschiedenen Gründen nicht genutzt werden. Gleichzeitig zeichnet sich deutlich ab, dass Wohnraum immer teurer wird und es immer mehr Leute gibt, die ihn sich nicht mehr leisten können. Menschen, die sich HARTZ IV-Lohnsklaverei und Arbeitszwang widersetzen werden in die Obdachlosigkeit gedrängt.

Meldet Leerstand in Bochum

Vor diesem Hintergrund betrachten wir das Besetzen von Häusern und Wohnungen als legitim und notwendig. Es kann dazu dienen, auf Missverhältnisse des kapitalistischen Systems aufmerksam zu machen und der Abschaffung solcher Verhältnisse einen Schritt näher zu kommen, sowie sich ein Stück selbst bestimmtes Leben und Wohnen zurückzuholen.

Dehalb: Leerstand melden – freiraumtanz@riseup.net


Terminmitteilungen bitte an
redaktion@bo-alternativ.de