Sonntag 21.11.10, 16:46 Uhr
Grabsteine auf dem jüdischen Friedhof beschmiert und umgestoßen

Hakenkreuze auf den Gedenktafeln
für die alten Synagogen

Die Polizei berichtet heute, “dass etwa 25 Grabsteine auf dem jüdischen Friedhof an der Bochumer Straße in Bochum-Wattenscheid mit Farbe beschmiert und zum Teil umgestoßen worden seien. Ein Zeuge hatte bei einem morgendlichen Spaziergang bereits am Samstag (20.11.2010) um 10:00 Uhr die Schmierereien und Beschädigungen feststellen können. Im Zuge weiterer Überprüfungen an jüdischen Einrichtungen und weiterer Gedenktafeln konnte an der Huestraße in der Bochumer Innenstadt eine ebenfalls beschmierte Gedenktafel aufgefunden werden. Eine Reinigung der betroffenen Objekte war aufgrund des heutigen Feiertages bislang nicht möglich.” Siehe auch die Berichte in der WAZ Bochum und den RN Bochum. Bereits in der Nacht zum Freitag waren die Stelen beschmiert worden, die an die Synagoge und die jüdischen Opfer in Wattenscheid erinnern. Siehe auch Bericht der WAZ Wattenscheid.

 
 
 
 


Terminmitteilungen bitte an
redaktion@bo-alternativ.de