Dienstag 12.10.10, 09:00 Uhr

Die Situation der Frauen in Chile

Am Freitag, den 15. Oktober findet um 19.30 Uhr im Sozialen Zentrum, Josephstr. 2 eine Veranstaltung statt, auf der über die Situation der Frauen in Chile berichtet wird. Referentin ist Isabel Cárcamo (Foto). Sie hat 12 Jahre im Frauenministerium in Santiago gearbeitet und gehört der chilenischen Frauenbewegung an. Vor dem Hintergrund, dass im März 2010 in Chile die Amtszeit der Sozialistin Michelle Bachelet endete, ist das Thema des Abends besonders spannend. Sie war die erste Präsidentin Chiles. Am Ende ihrer Amtsperiode hatte sie eine beachtliche Beliebtheit erreicht. In Umfrageergebnissen wurden ihr 80% Zustimmung und Unterstützung bescheinigt. Ihr Nachfolgekandidat für das Mitte-Links-Bündnis Eduardo Frei unterlag bei der Präsidentschaftwahl dem rechten Kandidaten Sebastián Piñera. Auf der Veranstaltung soll diskutiert werden: Was hat die Präsidentschaft von Bachelet für die Frauen bedeutet? Welche Auswirkungen hatte diese Regierung auf die feministische Bewegung? Was ist von der heutigen rechten Regierung zu erwarten?

 
 
 
 


Terminmitteilungen bitte an
redaktion@bo-alternativ.de