Montag 26.07.10, 22:00 Uhr
Theater Traumbaum: Eine Torte ist eine Torte und...

…die Pressefreiheit ist die Pressefreiheit

Birgit Iserloh und Ralf Lambrecht vom Theater Traumbaum/Freier Vogel KiJuKuMa schreiben: »Bundesweit ist eine Torte eine Torte, eine Wunderkerze eine Wunderkerze, die Pressefreiheit die Pressefreiheit. Nur in Bochum nicht. In Bochum werden Torten mit Dynamit gebacken und mutieren Wunderkerzen zu Lunten, zumindest für die Staatsanwältin und die Richterin. Man fragt sich, ob die Bochumer Justiz entweder auf dem rechten Auge blind ist, oder auf dem Linken ganz besonders weitsichtig. Um in der auf Bo-Alternativ veröffentlichten Karikatur einen Aufruf zur Gewalt zu sehen, bedarf es schon einer außerordentlichen Interpretationsfähigkeit. Wenn man sich an den Naziaufmarsch vom 25.10.2008 erinnert, bedurfte es bei dem von der NPD der “Demonstration” vorangetragenen Transparent überhaupt keine Interpretationsqualifikationen. Der Slogan: “Multikulti ist Völkermord” war eindeutig verfassungswidrig.
Aber hier gab es einen Freispruch gegen Rechts. Mit dem Urteil gegen Martin Budich werden in Bochum ganz klar die Weichen dafür gestellt, wie viel Engagement gegen Rechts seitens der Justiz gewünscht ist. Tendenz gegen Null. Die aus dem Urteil resultierende Konsequenz wäre, da einem in Bochum schneller und vehementer als anderswo ein mit Kosten und viel Zeitaufwand verbundener Prozess droht, man legt die Hände in den Schoß und überlässt die Stadt der NPD und ihren Konsorten.
Wir werden weiterhin unsere Arbeit gegen Rechts in Form von Theaterstücken fortsetzen und bezeugen hiermit unsere 100%ige Solidarität mit Martin Budich und der engagierten internetseite “Bo-Alternativ” .

 
 
 
 


Terminmitteilungen bitte an
redaktion@bo-alternativ.de