Montag 21.06.10, 19:00 Uhr

Antifaschistischer Sommerputz

Die Linksjugend-Solid schreibt: »Die NPD rief für den 16.6. in Wattenscheid eine Protestkundgebung aus. Motto war: „Gegen linke Gewalt – Antifaschismus ist keine Meinung, sondern ein Verbrechen”. Anlass für dieses zynische Motto war ein Angriff von vier unbekannten auf den NPD-Landesvorsitzenden von NRW und Stadtverordneten von Bochum, Claus Cremer. Am Rande dieser Kundgebung kam es leider zu Schmierereien an den Stelen, die an die von den Nazis zerstörten Synagoge erinnern soll. Hannes Bienert, der Initiator dieses Mahnmals hat Strafanzeige gegen Unbekannt erstattet. Wie er mitteilt, hat die Stadtverwaltung sehr zügig dafür gesorgt, dass die Stelen gereinigt wurden. Außerdem wurde die Wattenscheider Innenstadt von braunen menschenverachteten Müll mit Plakaten zugeklebt, was überhaupt nicht hinnehmbar ist.
Bochum und Wattenscheid soll weiterhin eine offene, pluralistische Stadt bleiben, in der sich alle hier lebenden Kulturen wohlfühlen sollen. Deswegen ruft Linksjugend-Solid für Mittwoch, den 23. Juni um 13h zum antifaschistischen Sommerputz auf. Treffpunkt ist die Haltestelle Freiheitstraße. Dann werden wir die braune Hetzpropaganda mit Spachteln entfernen.«

 
 
 
 


Terminmitteilungen bitte an
redaktion@bo-alternativ.de