Dienstag 27.04.10, 21:00 Uhr

bsz: Über Gebühr

Die Bochumer Stadt- und Studierendenzeitung (bsz) schaut sich in ihrer am morgigen Mittwoch erscheinenden Ausgabe u. a. die 19. Sozialerhebung des Deutschen Studentenwerks an. Die Ergebnisse hatten das NRW-Wissenschaftsministerium verleitet zu behaupten, dass Studiengebühren nicht vom Studium abschreckten. Die bsz beleuchtet die Fakten und zeigt im Leitartikel die erhobene Bildungsselektivität, mangelnde finanzielle Absicherung von Studierenden und geringe Mobilität innerhalb Deutschlands auf. Weitere Themen der bsz: Auf der Anti-Atom-Demo in Ahaus protestierten vergangenes Wochenende 6.000 Menschen für ein atomkraftfreies Europa und gedachten der Opfer des Super-GAUs in Tschernobyl. Damit erreichten die Anti-AKW-Proteste einen neuen Höhepunkt: Endlich mal abschalten, lautet die Botschaft. Des Weiteren das aktuelle Buch von Kunibert Bering rezensiert, wo im Zuge einer künstlerischen Werkschau u.a. ein neues Licht auf Richard Serras Installation “Terminal” vor dem Bochumer Hauptbahnhof geworfen wird. Außerdem wird über den anstehenden Gratis-Comic-Tag, die Spielzeiteröffnung der Studiobühne am Musischen Zentrum der Ruhr-Universität, die kommende Lesung von Robert Menasse in Bochum und eine neue Ausstellung über Einwanderung im Ruhrgebiet berichtet. Die bsz 826 als pdf-Datei.

 
 
 
 


Terminmitteilungen bitte an
redaktion@bo-alternativ.de