Sonntag 07.03.10, 14:00 Uhr

Blockaden gegen den NPD-Aufmarsch

Das Bochumer “Bündnis gegen Rechts” trifft sich am Donnerstag, 11.3., um 19.30 Uhr in den Räumen von ver.di an der Universitätsstr.78. Im Mittelpunkt der Beratungen stehen die Vorbereitungen gegen den geplanten NPD-Aufmarsch am 10.4.2010 auf dem Bongard-Boulevard. Das Bündnis hat sich bei seinem letzten Treffen darauf verständigt, dass – im Gegensatz zu 2008 – diesmal der NPD-Aufmarsch verhindern werden soll. Näheres. Die Antifaschistische Jugend Bochum schreibt auf ihrer Webseite: “Die landesweite Wahlkampfkundgebung der NPD in der Bochumer Innenstadt möchten wir mit friedlichen Sitzblockaden verhindern. Dazu haben wir mehrere Jugendorganisationen zu einem Blockadebündnis eingeladen. Wir sind bereit, allein mit diesem Bündnis eine Verhinderung der Kundgebung zu versuchen. Genau so sehr werden wir versuchen, mit anderen Bündnissen/Kräften, die blockieren wollen, die Blockadepunkte zu koordinieren.”

 
 
 
 


Terminmitteilungen bitte an
redaktion@bo-alternativ.de