Freitag 20.11.09, 22:00 Uhr

Bochumer Grüne unterstützen die Besetzung des Audimax

Die Bochumer Grünen haben folgende Solidaritätserklärung verfasst: “Die Bochumer Grünen unterstützen die streikenden Studierenden und SchülerInnen sowie die Besetzung des Audimax und weiterer Räume der Ruhr-Universität Bochum. Wir teilen die Forderung nach einem kostenfreien Bildungssystem. Von der Kindertagesstätte, über die Schule und Ausbildung, bis hin zur Hochschule müssen alle Bildungseinrichtungen gebührenfrei für jede Person zur Verfügung stehen. Deswegen lehnen wir Kita-Gebühren, Schulgebühren und Studiengebühren auf das Schärfste ab.
Außerdem fordern wir, dass in den Schulen auch kostenlose Mahlzeiten für alle Schülerinnen und Schüler angeboten werden.

Sozial gerechtes Bildungssystem

Das Bildungssystem muss seine Selektionsfunktion verlieren. Wir fordern ein Schulsystem, in dem alle Menschen gemeinsam lernen. Deswegen treten wir für die Schaffung einer Gemeinschaftsschule ein, in der alle Kinder von der ersten bis zur zehnten Klasse gemeinsam lernen und dann entweder auf eine Ausbildung vorbereitet werden oder das Abitur absolvieren.
Aber nicht nur das Bildungssystem muss revolutioniert werden, auch die Lerninhalte und -formen müssen völlig verändert werden. Weg vom Frontalunterricht in Großgruppen, hin zum selbstständigen Lernen in Kleingruppen.

Demokratische Teilhabe

LehrerInnen und DozentInnen sitzen immer am längeren Hebel, diese Machtungleichheit muss zur Vergangenheit gehören. Wir benötigen eine echte demokratische Teilhabe von SchülerInnen und Studierenden. In den Schulen muss endlich die Drittelparität und in den Hochschulen die Viertelparität eingeführt werden. Außerdem darf kein zusätzlicher Druck – wie durch Anwesenheitslisten – aufgebaut werden können.

Hochschulreformen

Die Hochschulreformen der letzten Jahre haben die Probleme in den Hochschulen nur noch verschärft. Wir fordern deswegen die Abschaffung des sogenannten Hochschulfinanzierungsgerechtigkeitsgesetzes und des sogenannten Hochschulfreiheitsgesetzes. Außerdem benötigen die eingeführten Bachelor- und Masterstudiengänge eine radikale Reform. Denn die eigentlich gut gemeinte Vergleichbarkeit zwischen Studienabschlüssen in ganz Europa wird durch die jetzige Form konterkariert. Darüber hinaus haben die BA-/MA-Studiengänge die Freiheit der Studierenden erheblich eingeschränkt.

Wir befürworten und unterstützen die Proteste gegen das Bildungssystem durch Streiks, Demonstrationen und Besetzungen.”

 
 
 
 


Terminmitteilungen bitte an
redaktion@bo-alternativ.de