Mittwoch 18.11.09, 17:00 Uhr

bsz #808: Primatenfolter an der RUB

An der RUB sollen trotz gegenteiliger Versprechen auch weiterhin Versuche am offenen Gehirn von Affen durchgeführt werden. Die aktuelle bsz spricht in diesem Zusammenhang von Wortbruch: Noch Ende letzten Jahres hieß es, dass mit dem Ausscheiden von Prof. Dr. Klaus-Peter Hoffmann im Sommer Schluss sein sollte mit den auch in Fachkreisen höchst umstrittenen Tierversuchen. Nun wurde die Weiterführung der brutalen Experimente aber doch beim Land NRW beantragt – bisher ohne spürbaren Gegenwind der Hochschulöffentlichkeit. Außerdem gibt die bsz einen Überblick über den „Herbst der Unzufriedenheit” unter den europäischen Studierenden. Die Einschätzung, dass es auch in Bochum brodele, hat sich durch die Besetzung des HZO 10 an der Ruhr-Uni inzwischen als richtig erwiesen. Die bsz hat Hintergrund-Infos zur Vollversammlung und zu den europaweiten Protesten gesammelt. Ebenfalls im Blatt: In Großbritannien ist die “Renaissance der Kernkraft” in voller Blüte – unter tatkräftiger Unterstützung des deutschen Energieriesen RWE. Die neue bsz als pdf-Datei.

 
 
 
 


Terminmitteilungen bitte an
redaktion@bo-alternativ.de