Montag 15.06.09, 22:00 Uhr
In girum imus nocte et consumimur igni

Der letzte Film von Guy Debord

Der AStA der Ruhr-Uni zeigt am Mittwoch, den 17. Juni um 18.30 Uhr im Hörsaal HGA 30, den Film “In girum imus nocte et consumimur igni” von Guy Debord. Der lateinische Titel ist ein Palindrom, also ein Satz, der vorwärts und rückwärts gelesen gleich ist und zu deutsch so viel bedeutet wie etwa “Wir irren des Nachts im Kreis umher und werden vom Feuer verschlungen”. In der Ankündigung des AStA heißt es über den Film: “Es ist eine verfilmte Autobiographie, in der Debord in knappen, prägnanten Worten seinen Blick auf die Welt skizziert und die verschiedenen Stationen seines Lebens präsentiert, von der die Situationistische Internationale nur eine war. Er hat die herrschende Ordnung verachtet, nie für Lohn gearbeitet und nie einen Kompromiss mit den Verwaltern von Ideologie und Kultur akzeptiert.”

 
 
 
 


Terminmitteilungen bitte an
redaktion@bo-alternativ.de