Samstag 13.06.09, 17:00 Uhr
Gabriele Riedl über Aktivitäten gegen Genitalverstümmelung

Das Leid von Frauen in Mali

Gabriele Riedl

Gabriele Riedl

Die Aktion “pro Afrika” in der Humanitären Cubahilfe lädt für kommenden Donnerstag, den 18. Juni um 19.30 Uhr im Bahnhof Langendreer zu einem Vortrag von Gabriele Riedl ein. Die ehemalige Bochumer Bürgermeisterin und Gleichstellungsbeauftragte des Kreises Mettmann war von 2005 bis 2008  als Mitarbeiterin des Deutschen Entwicklungsdienst in Mali/Westafrika tätig. Sie war dort in der Region Mopti Beraterin einheimischer Organisationen. Dabei hatte sie mit den Themen AIDS, Beschneidung, Stärkung der Frauenrechte und Organisationsberatung zu tun. In ihrem Vortrag geht sie besonders auf das Thema Genitalverstümmelung ein. Sie erläutert, welche Vorstellungen sich mit dieser Praxis verbinden, welche Gefahren inzwischen ins Bewusstsein der Bevölkerung gerückt wurden und wie malische Organisationen heute daran arbeiten, diese Praxis abzuschaffen.

 
 
 
 


Terminmitteilungen bitte an
redaktion@bo-alternativ.de