Mittwoch 10.06.09, 20:00 Uhr
Arbeitskampf bei den Sozial- und Erziehungsdienste

Streiks zeigen Wirkung – Arbeitgeber verhandeln über Gesundheitsförderung

Die Dienstleistungsgewerkschaft ver.di ruft die Beschäftigten der kommunalen Sozial- und Erziehungsberufe am 15., 16. und 17. Juni in Bochum erneut zum Streik auf. Dazu stellt ver.di fest: “Unter dem Eindruck der bundesweiten Streiks haben die kommunalen Arbeitgeber ihre Blockadehaltung aufgegeben. Sie waren erstmals am 9. Juni zu konstruktiven Gesprächen bereit und haben sich ernsthaft mit der gewerkschaftlichen Forderung zur Gesundheitsförderung befasst. Die Streiks der letzten Tage haben ihre Wirkung auf die kommunalen Arbeitgeber nicht verfehlt! Sie merken, dass ihre Hinhaltetaktik nicht aufgeht. Aber ob dies genügend Substanz hat, muss weiter ausgelotet werden. Die Vereinigung der kommunalen Arbeitgeberverbände (VKA) hatte uns in der 5. Verhandlungsrunde für den Sozial- und Erziehungsdienst ein Papier vorgelegt, in dem sie substantielle Verbesserungen bezüglich der Arbeitgeberpositionen zur Gesundheitsförderung und zur Eingruppierung angekündigt hatten.

Die Arbeitgeber haben sich damit bei der Gesundheitsförderung auf die Gewerkschaften zubewegt. Eine Einigung konnte allerdings bislang noch nicht erzielt werden.
Verhandlungen gehen weiter

Vereinbart wurde, dass die Verhandlungen am 15. Juni abends weiterführt werden. Dann wird sich zeigen, ob die Arbeitgeber tatsächlich auf unsere Forderungen eingehen werden.
Die Streiks werden daher – wie geplant – fortgesetzt!
In Bochum sind die Beschäftigten der kommunalen Sozial-u. Erziehungsberufe am 15.06., 16.06. und 17.06. erneut zum Streik aufgerufen.
Notdienst in zwei KITAs

In den KITAs-Lohackerstrasse (Wattenscheid) und Zechenstrasse (Stadtmitte) sind weiterhin zwei Notgruppen eingerichtet.
Der Allgemeine Soziale Dienst ist auch weiter mit einem Notdienst vertreten.
Mit 3 Bussen aus Bochum nach Köln
Am 15. Juni heißt es jetzt für uns gemeinsam Flagge zeigen in Köln – mit einem zentralen Aktionstag wollen wir ein Signal an die kommunalen Arbeitgeber senden: die Beschäftigten im Sozial- und Erziehungsdienst wollen eine Aufwertung der Sozialen Berufe.
Gegen 7.00 Uhr werden die StreikteilnehmerInnen aus Bochum
vom ver.di-Büro an der Universitätsstr. 76, in 3 Reisebussen nach Köln aufbrechen und am bundesweiten Aktionstag teilnehmen.
Ablauf der zentralen Kundgebung in Köln am 15.06.2009:
09:30 Uhr Auftaktveranstaltung am Hans-Böckler-Platz
11:00 Uhr Demonstration vom Hans-Böckler-Platz
zum Heumarkt
12:00 Uhr Kundgebung Heumarkt, u. a. mit
Wolf Maahn, Joana, Reggealites, Wolfgang Schmickler
Als Redner treten auf:
- Frank Bsirske, ver.di-Vorsitzender
- Ursula von der Leyen, Bundesfamilienministerin
- Franz Müntefering, Parteivorsitzender SPD (angefragt)
- Renate Künast, Fraktionsvorsitzende „Bündnis 90/Die Grünen”
- Dr. Gregor Gysi, Fraktionsvorsitzender „DIE LINKE”
15:00 Uhr Demonstration vom Heumarkt zu den Bussen am Messeparkplatz”

 
 
 
 


Terminmitteilungen bitte an
redaktion@bo-alternativ.de