Mittwoch 10.06.09, 19:00 Uhr

Streik legt EDS lahm

Die Bochumer Beschäftigten des IT Dienstleisters EDS Operations Services (EDS OS) haben sich heute in Köln an der für Nordrhein-Westfalen zentralen Streik Kundgebung beteiligt. Zum Hintergrund. Zusammen mit insgesamt 300 KollegInnen aus den drei Kölner Unternehmensstandorten und den Niederlassungen in Essen und Wuppertal kamen die Beschäftigten zum Protest “gegen die starre Verweigerungshaltung ihres Arbeitgebers” zusammen. Auch Home-Office-Beschäftigte machten mit. Damit legten auch heute, am dritten Streiktag in Nordrhein-Westfalen, wiederum fast alle Beschäftigten ihre Arbeit nieder. Damit ruhten weitestgehend alle Tätigkeiten für die EDS-Kunden, z.B. zur Pflege von Datenverarbeitungssysteme in Flugabfertigungen, in Bankhäusern aber auch in Produktionssteuerungen von Industrieunternehmen. Witich Roßmann, IG Metall-Bevollmächtigter in Köln erklärte auf der heutigen Kundgebung: “Tarifverträge mit Sicherheit für Beschäftigung, Arbeitsbedingungen und Einkommenserhöhungen sind das Grundrecht aller Beschäftigten in allen Betrieben, auch in der IT-Branche. Die Geschäftsführung von EDS darf sich der Anerkennung dieses Grundrechts nicht länger verweigern. Mit ihrer hohen Geschlossenheit im Streik unterstreichen die Beschäftigten diesen Anspruch, getragen von außerordentlicher Solidarität der Betriebsräte und Beschäftigten vieler anderer Betriebe.”
Das Streik-Info und die Streik-Zeitung.

 
 
 
 


Terminmitteilungen bitte an
redaktion@bo-alternativ.de