Donnerstag 12.03.09, 15:17 Uhr

Grüne lehnen rote Bäume ab

Die grüne Ratsfraktion schreibt: »Presseberichte über die Idee von Landschaftsarchitekten, an der “Kulturmeile” Viktoriastraße die Bäume rot anzustreichen, haben in der Öffentlichkeit zu teilweise empörten Reaktionen geführt. Auch in der Sitzung des Stadtentwicklungsausschusses am 10. März wurden kritische Stimmen laut. Fraktionsvorsitzender Wolfgang Cordes gehört zu den Kritikern: “Nicht jede Idee von Kreativen ist auch sinnvoll. Die naturbelassenen Platanen an der Viktoriastraße reichen völlig aus, um einen Akzent zu setzen. Die Idee, die Bäume in himbeerfarbene Skulpturen zu verwandeln, ist keine Aufwertung, sondern eine Verhunzung der Natur. Den Protest aus der Bevölkerung kann ich deshalb gut verstehen. Wir Grüne lehnen die roten Bäume ab.” In Presseberichten war auch die Rede davon, alle Bäume sollten später gefällt und durch Goldgleditsien ersetzt werden. Dazu weiß Cordes: “Diese abwegige Idee ist vom Tisch. Sie stammt von einem anderen Architektenbüro, das an dem Workshop zur Gestaltung der Viktoriastraße teilgenommen hat, und wird von der Verwaltung nicht weiterverfolgt.”«

 
 
 
 


Terminmitteilungen bitte an
redaktion@bo-alternativ.de