Donnerstag 22.05.08, 20:00 Uhr
Jürgen Link liest aus seinem Roman:

Bangemachen gilt nicht auf der Suche nach der Roten Ruhr-Armee

jlink.jpgEin “Heimat”-Roman ganz besonderer Art wird am Freitag, 30.5. um 20.00 Uhr in der Buchhandlung Janssen vorgestellt. Jürgen Link liest aus seinem neuen Buch Bangemachen gilt nicht…  Es ist ein fast 1.000-seitiger  experimenteller Roman. Eine Art kollektiver Lebensbericht einer Gruppe von Achtundsechzigern aus dem Ruhrgebiet. Er spielt zwischen den 1960er Jahren und dem Beginn des 21. Jahrhunderts, entwirft aber in mehreren Zukunftssimulationen die mögliche Entwicklung in fiktiven, simulierten Zukunftsereignissen, von denen einige bereits zur Realität gehören. Eine Leseprobe aus dem Roman: “diese stimme kommt uns doch irgendwie bekannt vor”. In der Verlagsankündigung wird gefragt: Wer liest sowas? Die Antwort: Neugierige. Germanisten. Sprachliebhaber. Achtundsechziger. Ruhris. Sinnsucher. Nicht Lernblockierte. Kulturelle. Revolutionäre. Normalos.
Jürgen Link hat als Literaturwissenschaftler an den Unis in Bochum und Dortmund gelehrt und gehört zu den prominenten Diskurstheoretikern. Er ist Herausgeber der Kulturrevolution, der Zeitschrift für angewandte Diskurstheorie. Auf WDR III lief bereits eine Buchrezension des neuen Romans.

 
 
 
 


Terminmitteilungen bitte an
redaktion@bo-alternativ.de