Donnerstag 24.04.08, 11:00 Uhr

Arbeitswelten in China

Am Dienstag, dem 29. April findet um 20.00 Uhr im Sozialen Zentrum, Rottstr. 31 eine Veranstaltung mit Peter Franke und Wolfgang Schaumberg über aktuelle Entwicklungen in China statt. In der Einladung heißt es: “Hinter den täglich gelieferten Bildern aus China steht ein tumultartiger Prozess sozialer Umwälzung und Neuzusammensetzung, eine Dynamik kapitalistischer Verwüstung und sozialer Kämpfe. An diesem Abend wollen wir uns die Fragen stellen, wie unterschiedlich Arbeitswelten in China aussehen, funktionieren, welche Lebenswelten sie hervorbringen, wie sie kontrolliert werden und welche Ausstrahlung sie international haben. Wir wollen uns nicht nur mit der Rolle der ArbeiterInnen und WanderarbeiterInnen auseinander setzten, sondern auch mit dem Status der BäuerInnen. Es soll darüber berichtet und diskutiert werden, welche Formen von Interessenvertretungen in China hervorgebracht werden und welche Lebensqualitäten sie jetzt und in Zukunft den Menschen in China ermöglichen. Die Referenten haben seit 2005 drei politische Erfahrungs- und Austauschreisen organisiert, und sowohl im südlichen Industriegebiet, wie in ländlichen Gebieten, wie in Hongkong, Shanghai und Beijing viele Erfahrungen in offiziellen Kontakten, wie auch vor allem in inoffiziellen (Basisinitiativen unter WanderarbeiterInnen, in Dörfern, Neue Linke an Unis Shanghai/Beijing) gesammelt. Daraus wird für die nächsten 3 Jahre ein politisches Vernetzungsprogramm erarbeitet. Auch unter Linken gibt es sehr unterschiedliche Einschätzungen der Entwicklung in China und ihrer Bedeutung für die globale Entwicklung und emanzipatorische Ansätze insgesamt, über die zu streiten sich lohnt.”
Peter Franke, Sozialwissenschaftler und Mitarbeiter im Asienhaus in Essen, geboren in China und Mutter Chinesin, hat seit 2005 zusammen mit Wolfgang Schaumberg drei politische Bildungsreisen zum Thema Arbeitswelten in China mit Vertauensleuten, Betriebsräten, Sozialwissenschaftlern und Journalisten organisiert.

 
 
 
 


Terminmitteilungen bitte an
redaktion@bo-alternativ.de