Dienstag 08.01.08, 07:00 Uhr
Podiumsdiskussion: "Quo vadis, Türkei?"

Die kurdische Frage zwischen Krieg und politischer Lösung

Am Dienstag, 15.01., findet um18.30 Uhr an der Ruhr Uni im HZO 50 eine Podiumsdiskussion statt. Einlader ist der Verband der Studierenden aus Kurdistan. Es diskutieren: Selahattin Demirtas, Diyarbakir Vize-Fraktionsvorsitzender der DTP im türkischen Parlament; Prof. Dr. M. Cengiz Gülec, Ankara, Sprecher des Friedensrats der Türkei und Wolfgang Zimmermann, Düsseldorf,  Sprecher der Linken NRW. In der Einladung heißt es: “Trotz jahrelanger Bemühungen für eine friedliche Lösung der kurdischen Frage beharrt der türkische Staat darauf, den Freiheitswillen der Kurden mit militärischen Mittel zu unterdrücken. Letztes Beispiel für diese Politik der Verleugnung und Vernichtung sind die Luftangriffe gegen mutmaßliche PKK-Stellungen im Nordirak, bei denen es auch zivile Opfer gegeben hat. So hat die Türkei mit Unterstützung der USA und der stillen Zustimmung der EU zum wiederholten Mal den Friedensappellen der kurdischen Seite mit Bomben geantwortet. Die Referenten beleuchten die Thematik unter gesellschaftlichen und politischen Gesichtspunkten und zeigen Lösungsansätze zur friedlichen Beilegung des Konflikts auf.”
Unterstützung der Veranstaltung: Die Linke., medico international e.V., MAF-DAD – Verein für Demokratie und internationales Recht, TÜDAY – Menschenrechtsverein Türkei/Deutschland e.V., Die Zeitschrift Ronahi, Die Tageszeitung Yeni Özgürpolitika

 
 
 
 


Terminmitteilungen bitte an
redaktion@bo-alternativ.de