Mittwoch 14.11.07, 13:00 Uhr

Gestrandet 21 + “42 Spuren am Strand” – das Buch zur Bühne

Ein halbes Jahrzehnt kulturelle Basisarbeit in Bochum und kein bisschen müde – ganz im Gegenteil: Im Rahmen der 21. Folge ihrer Lesereihe präsentiert die Initiative Treibgut am Donnerstag, den 22. November, ab 19.30 h ihre Buchpremiere mit Prosa, Lyrik und Satire von 42 AutorInnen, die in den vergangenen 5 Jahren auf der Wortinsel im Uni-KulturCafé gestrandet sind. Mit dabei sind Texte der RuhrgebietsautorInnen Frank Goosen, Matthias Schamp, Oliver Uschmann, Volker Wendland, André Dinter, Denise Schynol, Uli Schröder u.v.a.m. Außerdem sind mit Björn Kern (Tübingen), Martin Becker (Leipzig) und Jörg Albrecht (Berlin) drei Autoren vertreten, die in diesem Jahr zum Ingeborg-Bachmann-Preis nach Klagenfurt eingeladen waren.
Treibgut verspricht: »Unterstützt durch elektronische Sounds von Matthias Grübel – aka phon°noir – wird Jörg Albrecht am 22.11. außerdem unter dem Duo-Label Phonofix die KulturCafé-Bühne entern und einen rasanten Vortrag hinlegen: Ihre mitreißende Performance aus Text und Ton überzeugt nicht zuletzt auch in sportlicher Hinsicht… Auch Treibgut-Autor Uli Schröder wird an diesem Abend nicht ganz untätig sein und eine vorweihnachtliche FirmenKontaktMessenSatire mit dem Titel “Inaktiva” auf die Treibgut-Planken bringen…
Zudem wird es an diesem Abend einmal mehr eine Offene Bühne geben – wer mit einem eigenen Text zur 21. Gestrandet-Veranstaltung beitragen möchte, melde sich einfach elektronisch unter: treibgut[at]rub.de
Für die Moderation sorgen an diesem Abend Denise Schynol und Christoph Villis.

 
 
 
 


Terminmitteilungen bitte an
redaktion@bo-alternativ.de