Jörg Kronauer: Meinst du, die Russen wollen Krieg?

Vor 8o Jahren, 22. Juni 1941, überfiel das deutsche Militär die Sowjetunion und führte einen Vernichtungskrieg, der geschätzte 27 Millionen sowjetische Tote hinterließ. Während die Erinnerung an den Schrecken des Krieges in Russland lebendig blieb, wurde in der Bundesrepublik das Feindbild gegen die SU aufrechterhalten und nach deren Ende schon bald auf Russland übertragen. In Deutschland wird die russische Politik heute als aggressiv und feindlich beschrieben. Die wirtschaftlichen, politischen und militärischen Interessen, die hinter dieser Zuschreibung stehen, analysiert der Journalist und Autor Jörg Kronauer in einer Online-Veranstaltung auf Einladung des Bochumer Friedensplenums und der DFG-VK am 21. Juni. Für alle Interessierte werden Uhrzeit und Zugangsdaten hier noch bekannt gegeben.

 

Kommentare sind geschlossen.