Montag 23.09.19, 12:25 Uhr
Tagung am 28.September in der VHS Essen:

Friedensperspektiven statt Kriegsplanung

In Essen führt die NATO ihre jährliche Tagung der Denkfabrik JAPCC durch. In diesem Jahr geht es um die optimale tödliche Zusammenarbeit der verschiedenen Waffengattungen. Dieser destruktiven Planung setzt das Essener Friedensforum positive Vorstellungen entgegen. Bei der Tagung „Friedensperspektiven statt Kriegsplanung“ in der Essener VHS geht es um die Betrachtung  der NATO-Politik in den 70 Jahren ihres Bestehens, um aktuelle Themen wie die Konfrontation mit Russland und natürlich auch um die Atomrüstung. Im Abschlussplenum geht es dann um eine Alternative zu dieser gefährlichen Entwicklung: eine neue Entspannungspolitik. Dabei diskutiert Peter Brandt, der Sohn von Willy Brandt und Vertreter der Initiative „Neue Entspannungspolitik jetzt“ mit dem Journalisten und Friedensaktivisten Andreas Zumach und dem Bundesvorsitzenden der Naturfreunde, Michael Müller. Das Programm  findet sich hier, weitere Infos zu Tagung und zur Anmeldung unter www.friedensperspektiven.de