Freitag 07.05.21, 09:23 Uhr

Erfolge von 10 Jahren „Aktion Aufschrei – Stoppt den Waffenhandel“

Das Bündnis“ Aktion Aufschrei- Stoppt den Waffenhandel“ feierte gestern die Erfolge eines 10-jährigen Engagements:

  • 95.000 Unterschriften gegen Waffenexporte.
  • Anhörung im Petitionsausschuss mit dem Bundeswirtschaftsminister.
  • Heute werden nahezu keine Kleinwaffen mehr in Drittstaaten geliefert!
  • 83% der Bevölkerung sprechen sich für den Stopp von Waffenexporten aus.
  • Unsere Strafanzeigen brachten Rüstungsfirmen vor Gericht.
  • Linke, Grüne, SPD und FDP sind inzwischen für ein Rüstungsexportkontrollgesetz.
  • Mit bildstarken Kunstaktionen haben wir den 26.2. zum Tag des Friedensgebots im Grundgesetz gemacht.

Auf die Anzeige des Bündnisses hin wurde am 6. Mai vor dem Bundesgerichtshof (BGH) der Fall illegaler Waffenexporte von SIG Sauer nach Kolumbien verhandelt. Das Urteil steht noch aus.

Dienstag 04.05.21, 11:51 Uhr

Gedenkveranstaltung: Befreiung von Faschismus und Krieg

Zum 76. Jahrestags der Befreiung von Faschismus und Krieg rufen das Bündnis gegen Rechts und der Kinder-und Jugendring zu einem Gedenkrundgang am Freitag, 7. Mai, um 15 Uhr auf dem Friedhof am Freigrafendamm in Bochum auf. Näheres findet sich hier  bei bo-alternativ.

Dienstag 04.05.21, 10:46 Uhr

Dülmen: Demo gegen Manöver „Defender Europe 21“

„Ukraine-Konflikt deeskalieren – Defender21 – Manöver stoppen“ fordern DFG-VK-NRW und die Friedensfreunde Dülmen mit einer Demonstration am 7. Mai  vor dem US-Waffendepot „Tower Barracks“ in Dülmen. Aus dem Depot werden die 20.000 eingeflogenen US-Soldaten aktuell mit schwerem Gerät bewaffnet, um gemeinsam mit weiteren 10.000 NATO-Soldaten, auch aus Deutschland, in Südosteuropa  im Manöver  „Defender 21“ Krieg zu üben. Hier der Flyer und der Aufruf zur Demonstration .

„Gegen dieses militärisch und politisch gefährliche, umweltbelastende und den Alltag der Menschen beeinträchtigende Manöver „Defender 21protestieren wir energisch!“, heißt es im Aufruf. Die Ärzteorganisation IPPNW kritisierte  in einer Pressemitteilung vom 8. April: „In den Medien finden sich viele Berichte über die Stationierung russischer Truppen an der Grenze zur Ukraine und auf der Krim. Wenig geschrieben wird dagegen über das NATO-Manöver Defender Europe 21, bei dem Deutschland zu einer Drehscheibe für Militärtransporte wird.“

Mittwoch 07.04.21, 21:57 Uhr

Ostermarsch Bochum 2021

Dienstag 06.04.21, 10:17 Uhr

Impressionen vom Ostermarsch

Bilder vom Ostermarsch-Sonntag 2021 in Wattenscheid und Bochum

(weiterlesen)
Dienstag 06.04.21, 10:00 Uhr

Ostermarsch 2021:
Menschheitsbedrohungen entgegentreten

Die sonntägliche Ostermarsch-Etappe fand in diesem Jahr wieder – wie üblich – per Fahrrad statt und führte von Essen über Gelsenkirchen, Wattenscheid und Herne nach Bochum. Das Bochumer Friedensplenum hatte die abschließende Kundgebung auf dem Dr.-Ruer-Platz unter das Motto gestellt „Menschheitsbedrohungen entgegentreten“. Pandemie bedingt hatten die Organisator:innen darum gebeten, dass sich das Publikum weitgehend auf die Teilnehmer:innen der Raddemo beschränken und die Veranstaltung von anderen Interessierten nach Möglichkeit per Internet verfolgt werden solle. Leere Stühle mit Botschaften von Abwesenden vermittelten dieses Konzept. Das erwies sich als sinnvoll, da sich erheblich mehr Menschen an der Radtour beteiligt hatten, als erwartet.

(weiterlesen)
Samstag 03.04.21, 15:41 Uhr

Ostermarsch online

Die Veranstaltungen des Ostermarsches in Duisburg, Bochum und Dortmund werden auf facebook live übertragen. Der Zugang ist möglich, ohne bei facebook registriert zu sein. Das Bochumer Friedensplenum überträgt die sonntägliche Schlussetappe zusätzlich ab 16 Uhr auf youtube: Der youtube-Kanal. (Funktioniert leider nicht, aber über facebook)

Mittwoch 31.03.21, 12:50 Uhr
Friedenstauben fliegen auch im Internet!

Ostermarsch in Zeiten der Corona-Pandemie! Muss das sein?

Seit 60 Jahren gibt es den Ostermarsch für Frieden, Abrüstung, gegen Krieg und Atomtod. Seit 2020 zeigt uns ein winziges Virus, wie verletzbar unser aller Leben ist. Nur gemeinsam können wir die Pandemie beherrschen, so wie Atomkrieg und Klimakatastrophe nur global überwunden werden können. Deshalb wird der Ostermarsch auch 2021 seine Botschaft für Frieden und Abrüstung aussenden!

(weiterlesen)

Mittwoch 31.03.21, 12:49 Uhr

Ostermarsch in Bochum

 

Das Flugblatt zum Bochumer Ostermarsch findet sich hier  mit Stellungnahmen von BochumerInnen und Bochumer Organisationen, Programm und Hinweisen, wie man trotz Corona-Pandemie teilnehmen kann.

Friedenstauben fliegen auch im Internet.

Mittwoch 31.03.21, 12:23 Uhr
Köln/Düsseldorf, Essen, Gelsenkirchen, Herne, Bochum, Dortmund

Stationen des Ostermarsches im Ruhrgebiet

Am Ostersamstag geht es los in Duisburg am Kuhtor, wo ab 10:30 Uhr die Auftaktveranstaltung beginnt. Dort spricht Lühr Henken vom Bundesausschuss Friedensratschlag. Auch in Köln gibt es eine Auftaktveranstaltung um 11 Uhr auf dem Bahnhofsvorplatz. Aus beiden Städten geht es dann mit der Bahn nach Düsseldorf, um sich ab 14:30 Uhr zur gemeinsamen Demon­stration durch die Landeshauptsstadt zusammenzuschließen. Der Abschluss findet ab 16:00 Uhr auf dem Platz an der Reuterkaserne statt. Dort spricht die EU-Abgeordnete der LINKEN, Öslem Demirel, zum Thema „Atomwaffenverbotsvertrag unterschreiben!“. Die 2. Tagesetappe am Ostersonntag führt ab 10:00 Uhr als Fahrradcorso von Essen, (Willy-Brandt-Platz) über Gelsenkirchen, Wattenscheid, Herne zum Dr.-Ruer-Platz in Bochum. In Essen spricht Ullrich Indersmitten vom Essener Friedensforum. Zum Tagesabschluss in Bochum reden Ulli Sander von der VVN-BdA, Horst Hohmeier über die Erfahrungen der AKW-Bewegung sowie ein Vertreter von Fridays for Future/Ende Gelände zum Thema „Menschheitsbedrohungen entgegentreten. Für den musikalischen Rahmen sorgt Nicholas Bardach mit seiner Singenden Säge.

Die 3. Etappe startet Ostermontag in Dortmund um 13:45 Uhr auf dem Wilhelmplatz in Dorstfeld (weiterlesen)