Suchergebnisse zu: AFD


Dienstag 11.01.22, 11:19 Uhr
Bochum_denkt_anders, Querdenken 234, Freie Nordrhein Westfalen und Co

… sie sind nicht harmlos 2

Q-Anon auf Bochum denkt anders
gepostet auf dem telegram-Kanal von „Bochum 234“

Am gestrigen Montagabend sind ca. 400 Leute durch die Stadt gelaufen, um gegen die „Impfdiktatur“ zu protestieren. Am Montag vor einer Woche waren etwa 500 Menschen mit diesem Anliegen in Bochum unterwegs. Auch in Bochum werden diese Proteste immer offener von rechtsextremen Parteien und Organisationen unterstützt. Ihnen geht es weniger um den Protest gegen die Corona-Maßnahmen, sie träumen von einer rechten Revolution und wünschen sich Massenproteste wie bei den Schirmdemonstrationen in Hongkong.

mehr…

Sonntag 07.11.21, 16:25 Uhr
Redebeitrag der Antifaschistischen Linke Bochum auf der Demonstration am 6. November 2021 anlässlich des 10. Jahrestags der Selbstentarnung des NSU

Rechtsterrorismus: Wie aus Worten Taten werden

10 Jahre ist es her, dass der NSU sich selbst enttarnt hat. Nur durch Zufall wurde bekannt, dass im Namen der nationalsozialistischen Ideologie Menschen mit einem vermeintlichen oder tatsächlichen Migrationshintergrund unerkannt ermordet worden sind. Der Rechtsterrorismus in Deutschland aber hat eine Tradition, die viel länger zurück liegt. Nach dem organisierten Terror und der Vernichtung von Leben im Faschismus, griffen Neonazis auch im Nachkriegsdeutschland zu Waffen und ermordeten Menschen. Beim Oktoberfestattentat 1980 nahmen Neonazis 13 Menschen das Leben und verletzten 221 weitere.

mehr…

Dienstag 26.10.21, 18:07 Uhr
1. November, 18 Uhr, Bahnhof Langendreer

Empört euch! – Musik gegen Rechts

Der Chor Chorrosion beim Auftritt Anfang 2020 in Gelsenkirchen

Trotz aller Corona- Einschränkungen präsentiert der politische Chor ‚Chorrosion‘ seine Revue gegen Rechts. In Szenen, mal lustig mal ernst, wird Kritik am AFD – Programm auf die Bühne gebracht und Rassismus und Diskriminierung von Geflüchteten gegeißelt. Erinnert wird daran, wie die Arbeiterparteien in Deutschland den Hitlerfaschismus verharmlost haben, aber auch daran, dass die englischen Arbeiter die faschistischen „Schwarzhemden“ in London besiegt haben.“ Cable-Street“ und „Bella ciao“aus dem italienischen Partisanenkampf ( mit eigenen Arrangements) sollen dazu ermutigen,

mehr…

Sonntag 17.10.21, 21:55 Uhr

Ein weißes Rad als Mahnmal

von Jutta Schröder, urbanRadeling

Am Sonntag, 17. Oktober 2021, brachten über 30 sichtlich betroffene Menschen in einem FahrradKorso ein sogenanntes Ghostbike vom Bochumer Rathaus bis nach Bochum-Langendreer. Die Strecke führte zunächst über die Wittener Straße, dann über den Werner Hellweg, um über die Industriestraße auf die Alte Bahnhofstraße zu gelangen. Der Gruppe voran wurde das in Weiß angestrichene Fahrrad auf einem Lastenrad transportiert.

mehr…

Montag 27.09.21, 08:54 Uhr

Wahlergebnisse

Bei der gestrigen Bundestagswahl erhielten in Bochum die im Bundestag vertretenen Parteien folgende Prozentanteile (in Klammern 2017): SPD 33,8 (30,7), CDU 19,1 (24,9), Grüne 18,7 (8,4), FDP 9,3 (10,7), Linke 5,2 (10,1), AfD 7,2 (10,5). Im Wahlkreis Bochum 1 erhielten die Grünen (20,0) mehr Stimmen als die CDU (19,4). Die Linke halbierte ihr Ergebnis. Die AfD verlor ein Drittel ihrer Stimmen und setzt ihren Abwärtstrend fort. Die SPD holte das zweit schlechteste Nachkriegs-Ergebnis. Bis 2005 lag ihr Stimmenanteil über 50 Prozent. Die aktuellen Wahlergebnisse auf der Webseite der Stadt Bochum.


Samstag 25.09.21, 14:15 Uhr
Redebeitrag von Ende Gelände beim Klimastreik am 24.09.2021 in Bochum

Zerstörte Dörfer, grüne Oasen und der Kampf für eine solidarische Welt

Ich möchte euch eine Geschichte erzählen. Von Orten aus dem Rheinland, die wie viele Orte weltweit beispielhaft sind für den Grund, aus dem ich heute hier bin. Vom Hambi – einem Wald, der mal 5.500 Hektar groß war, von dem nicht mehr als ein Zehntel übrig bleiben soll – und den umliegenden Dörfern.

Nicht von belebten Dörfern, in denen es warme Geschäfte, erleuchtete Fenster und blühende Gärten gibt. Sondern von den durch RWE enteigneten, in denen die Türen verrammelt sind und die Fenster zugenagelt. In denen nur noch Brennesseln und Brombeeren wuchern, und in denen es schreit: „Geht weg hier. Hier gibt es kein Leben“ – mehr.
In den letzten 30 Jahren wurden in Deutschland über 300 Dörfer zerstört. Dafür haben mehr als 44.000 Enteignungen mit Zwangsumsiedelungen stattgefunden. Umsiedlungen weg aus den Orten, in denen viele der Menschen aufgewachsen sind, wo sie gelebt und Erinnerungen gesammelt haben. Einige von ihnen wollten dort begraben werden.

mehr…

Samstag 25.09.21, 13:27 Uhr
Argumente der "Omas gegen Rechts" gegen die AfD

Voll normal – Bundestag nazifrei!

Die Omas gegen Rechts aus Bochum hatten am Samstag, den 21. 8. auf dem Dr.-Ruer-Platz eine Kundgebung organisiert unter dem Titel „Voll normal – Bundestag nazifrei! – Keine Stimme für die AfD und andere Rassisten“. Dabei zitierten sie aus dem Wahlprogramm der AfD und stellte dann Oma für Oma dar, was sie für richtig halten. Das Manual der Vorstellung liegt jetzt hier vor.


Samstag 18.09.21, 09:06 Uhr

„U-18“ Wahlergebnisse

In der Kohlenstraße hängt ein Plakat des Bochumer Jugendringes an besonders passender Stelle

Der Bochumer Kinder- und Jugendring hat eine „U-18“ Bundestagswahl organisiert und gestern das Ergebnis präsentiert: 4.191 Jugendliche haben sich beteiligt. Bei den Zweitstimmen erhielten: SPD 28,4 %. CDU 16,3 %, Grüne 13,2%, FDP 10,3 %, Die Linke 9,9 %, AfD 4,6 %, Tierschutzpartei 4,1 %, Die Partei 2,2 %. Die sonstigen Parteien erhielten 6,8 Prozent. Der Jugendring kommentiert die Wahl: »Die Jugendlichen haben sich mit den Programmen der Parteien auseinandergesetzt und sehr genau überlegt, wem sie ihre Stimme geben. Der Stimmenanteil von rechtsextremen Parteien ist im Vergleich mit früheren U-18 Wahlen deutlich gesunken.

mehr…

Mittwoch 15.09.21, 12:00 Uhr

#10 Bundestag nazifrei:
Raja, Vertrauensmann

Bundestag nazifrei: Raja, Vertrauensmann
BUNDESTAG-NAZIFREI – Raja, Vertrauensmann – „Nicht blaumachen“

Bundestag nazifrei: »Unsere Botschaft: „Wir stehen zueinander – egal, wo Du herkommst.! Deshalb geht mir die AfD gehörig gegen den Strich.
Wählt demokratisch! Keine Stimme für AfD und andere Rassist:innen!“«

mehr…

Montag 06.09.21, 12:00 Uhr

#6 Bundestag nazifrei:
Luzie, Geoökologin

Bundestag nazifrei: Luzie, Geoökologin
BUNDESTAG-NAZIFREI – Luzie, Geoökologin – „Intellekt vs. Ignoranz“

Der aktuelle Videoclip „Intellekt vs. Ignoranz“ dreht sich um den Klimawandel und die AfD. Fazit von Luzie: „Die Politik macht immer noch deutlich zu wenig – aber die AfD, die macht gar nichts! Deshalb geh wählen, aber nicht die AfD!“

mehr…

Sonntag 05.09.21, 12:51 Uhr

AfD-Stand mit Kackhaufen 1

AfD-Watch Bochum berichtet: »Am Samstag den 04.09.2021 stand die AfD erstmals mit einem Stand vor dem Saturn in der Bochumer Innenstadt. Um kurz nach elf begannen drei AfD`ler u.a. Lars Schmidt mit dem Aufbau des Standes. Im weiteren Verlauf sammelten sich ca 10 Personen der AfD am Wahlkampfstandstand. Mit dabei waren Christian Loose, Marcus Scheer, Jens Wittbrodt, Cornelia Heitmann und Maik Klaus.

mehr…

Freitag 03.09.21, 12:11 Uhr

#5 Bundestag nazifrei:
Anke, Hebamme

Bundestag nazifrei: Anke, Hebamme
BUNDESTAG-NAZIFREI – Anke, Hebamme – „Deutschland in Steißlage”

»Deutschland in Steißlage!« lautet das fünfte und aktuelle Video mit Anke von der Kampagne »Bundestag nazifrei«.
Der nächste Videoclip der Kampagne „Bundestag nazifrei – keine Stimme für AfD und andere Rassisten“ wird am Montag veröffentlicht. Am morgigen Samstag, 4. September, lädt das Bochumer Bündnis gegen Rechts von 11 – 13 Uhr vor dem Citypoint in der Bongardstraße ein, Plakate, Aufkleber, Taschen oder Bierdeckel der Kampagne mitzunehmen und zu verteilen.

mehr…

Mittwoch 01.09.21, 11:25 Uhr
DGB - Bochum :

Mitteilung zum Antikriegstag

DGB Bochum zum Antikriegstag am 1. September: Nie wieder Krieg! Nie wieder Faschismus!

Am 1. September erinnern die Gewerkschaften daran, dass an diesem Tag im Jahr 1939 mit dem Überfall von Nazi-Deutschland auf Polen der Zweite Weltkrieg begann. Angesichts der Menschheitsverbrechen der Nazis trägt Deutschland eine besondere Verantwortung für den Frieden. Zum diesjährigen Antikriegstag erklärt Bettina Gantenberg, Vorsitzende des DGB Bochum:

„Nie wieder Krieg! Nie wieder Faschismus! Das ist die Mahnung der Gewerkschaften am jährlichen Anti-Kriegstag. Wenn wir künftig friedlich und sicher zusammenleben wollen, brauchen wir eine Politik, die auf Abrüstung und Entspannung setzt, statt auf Aufrüstung und Abschreckung. Die verheerende Lage in Afghanistan führt uns tagtäglich vor Augen, dass Krieg als Mittel der Politik nicht funktioniert.

mehr…