Suchergebnisse zu: AFD


Freitag 16.09.22, 15:11 Uhr
Veranstaltungsreihe

Rechte Hegemonie – Wie Neonazis ostdeutsche Gemeinden kapern

Gibt es ein Ost-West-Gefälle beim Rechtsradikalismus in der BRD? Vieles deutet darauf hin: Bei den Bundestagswahl 2021 hatte die AFD im Westen hohe Wahlverluste, im Osten dagegen konnte sie bei den Direktmandaten kräftig zugewinnen. Verschiedenste faschistische Organisationen wie der III. Weg, eine Kleinstpartei mit klarer nationalsozialistischer Programmatik, sind in ostdeutschen Kleinstädten verankert. Aber dieser sog. ostdeutsche Rechtsradikalismus hat sich vielerorts erst durch massive Zuzüge aus dem Westen entfalten können.

mehr…


Samstag 04.06.22, 11:27 Uhr

Landtagswahlergebnis der AfD in Bochum

Bei der Landtagswahl 2017 hatte die AfD in Bochum 15.407 Zweitstimmen erhalten. Bei der Landtagswahl im Mai waren es weniger als die Hälfte: 7.682 Zweitstimmen. Die gesunkene Wahlbeteiligung schönt diesen Trend. Prozentual ist der Stimmenanteil der AfD von 8,69 auf 5,16 Prozent und damit um kapp über 40 Prozent gesunken. AFD WATCH BOCHUM hat das Wahlergebnis der Bochumer AfD ausführlich analysiert und kommentiert. Zum Bericht.


Mittwoch 18.05.22, 12:27 Uhr

Alle AfD-Ratsmitglieder verlassen ihre Partei 1

Die AfD-Ratsfraktion hat sich umbenannt und heißt jetzt „Fraktion für Bochum“. Die fünf Mitglieder der Fraktion sind aus der AfD ausgetreten und stehen zu den „Zielen der ursprünglichen AfD“ und erklären:: „Wir werden aber nicht blind hinter den Zielen einiger Protagonisten in der Partei herlaufen, die die Ziele der ursprünglichen AfD nicht mehr vertreten.“ Näheres dazu in der WAZ.


Montag 16.05.22, 12:57 Uhr
Kino Endstation

One of these Days

Kino Enstation zeigt ein Drama um eine Gruppe von Menschen, die in einem Ausdauerwettbewerb einen Truck gewinnen wollen.

One of These Days | Offizieller Trailer Deutsch | Jetzt im Kino

»One of these Days, im endstation.kino zum Bundesstart ab 19.05. zu sehen, erzählt eindringlich von der zutiefst menschlichen Suche nach dem Glück. Inspiriert von einer wahren Geschichte richtet Regisseur Bastian Günther in soghaften Bildern das Brennglas auf soziale Ungleichheiten und stellt die Frage, wie wir in einer Gesellschaft miteinander umgehen wollen.

mehr…

Dienstag 10.05.22, 16:13 Uhr
Gedenkrundgang am 8. Mai 2022, dem Tag der Befreiung, auf dem Friedhof am Freigrafendamm

Redebeitrag vom Felix Lipski, Holocaustüberlebender, Klub STERN der Jüdischen Gemeinde Bochum

Übersetzt und vorgetragen von Margarita Gosman

Sehr geehrte Damen und Herren,

am 8. Mai 1945 endete der Zweite Weltkrieg in Europa durch die vollständige bedingungslose Kapitulation der deutschen Wehrmacht. Wir feiern heute 77 Jahre der Befreiung Deutschlands vom Nazismus, das Ende des größten Blutvergießens der Weltgeschichte, die Rettung der europäischen Juden vor der vollständigen Vernichtung.

Im Zweitem Weltkrieg haben 60 Millionen Menschen ihr Leben verloren, fast die Hälfte davon waren Zivilisten. Jeder Zehnte war Jude.

mehr…

Montag 09.05.22, 16:07 Uhr
Gedenkrundgang am 8. Mai 2022, dem Tag der Befreiung, auf dem Friedhof am Freigrafendamm

Redebeitrag von Uli Borchers, Bündnis gegen Rechts

Unser Rundgang an jedem 8.Mai ist auch immer eine Aussage gegen den Krieg. Wir erinnern an Opfer und Täter des Eroberungskrieges von 1939 bis 1945. Wir werden die Opfer nicht vergessen: Frauen und Männer die im Widerstand gegen den Faschismus waren, Frauen und Männer, die als ZwangsarbeiterInnen verschleppt und ausgebeutet wurden, Jüdinnen und Juden, die ermordet wurden Sinti und Roma, Homosexuelle und alle anderen Menschen, die der rassenideologischen Vorstellung der Nationalsozialisten nach „minderwertig“ waren. „Landtag Nazifrei“, unsere Kampagne gegen die AfD und andere rassistische Parteien sollte heute mein Thema sein. Gründe zu liefern, Begründungen vorzutragen und zu beschreiben, dass die AfD, Die Basis, die Rechte rassistische Parteien sind, mit antisemistischen Tendenzen, migrantenfeindlichen Positionen, etc. wäre einfach und auch eine Woche vor der Landtagswahl berechtigt.

mehr…

Montag 09.05.22, 16:02 Uhr
Gedenkrundgang am 8. Mai 2022, dem Tag der Befreiung, auf dem Friedhof am Freigrafendamm

Redebeitrag von Michael Niggemann, VVN – BdA Bochum

Wir stehen hier am Ehrenrundplatz, eine der wenigen Gedenkstätten in Deutschland für die im allgemeinen Bewusstsein vergessenen Widerstandskämpfer. An dieser Stelle, wo sich die Hauptwege des Friedhofs treffen, an diesem besonderen Platz, gedenken wir acht Widerstandskämpfern gegen Faschismus und Krieg, die der linkssozialistischen und kommunistischen Arbeiterbewegung angehörten. Aber es waren nicht die einzigen Widerstandskämpfer. An vielen Orten in den Städten und Dörfern Deutschlands gab es Widerstand. Allerdings ist dieser Widerstand bereits kurz nach dem Krieg kleingeredet und verschwiegen worden. Umso wertvoller ist die Erinnerung an Bochumer Widerstandskämpfer:innen, die auch in Konzentrationslagern bzw. Zuchthäusern der Faschisten umgebracht wurden.

mehr…

Sonntag 08.05.22, 08:07 Uhr

Ergebnisse der U 18-Landtagswahl 2

Der Kinder- und Jugendring berichtet über die in dieser Woche stattgefundenen U 18-Wahlen im Vorfeld der Landtagswahl in NRW am kommenden Sonntag: »An den Wahlen haben sich in Bochum 2.774 Kinder und Jugendliche beteiligt. Davon haben 153 Jugendliche im Wahlkreis Bochum I, 542 Jugendliche im Wahlkreis Bochum II und 2079 Jugendliche im Wahlkreis Bochum III ihre Stimme abgegeben. Mehrheitlich haben die Jugendlichen die SPD gewählt, die die U-18 Wahl in Bochum vor der CDU gewonnen hat. Nennenswerte Stimmengewinne haben auch die Grünen, die FDP, die Linken, die AfD, die Tierschutzpartei und Die Partei erzielt.

mehr…

Samstag 30.04.22, 20:08 Uhr

Gemeinsamkeiten von AfD und Basis

Die Omas gegen Rechts wurden heute Opfer einer Unfähigkeit von Polizei und Ordnungsamt. Die Polizei hatte eine Kundgebung der Omas gegen Rechts auf dem Dr.-Ruer-Platz bestätigt. Das Ordnungsamt hatte im Rahmen der Wahlkampfbestimmungen eine Sondernutzung für die Partei „Die Basis“ auf dem gleichen Platz erteilt. Die Wahlkämpfer:innen hielten sich dann zurück. Die Omas gegen Rechts nahmen das zum Anlass nicht nur wie geplant die AfD kritisch zu analysieren. Der Beitrag im Wortlaut: »Und dann gibt es da noch diese kleine Splitterpartei, die immer so basisdemokratisch daherkommt, von Schwarmintelligenz redet und sich als (Zitat) “parlamentarischer Arm der maßnahmenkritischen außerparlamentarischen Opposition“ versteht. So jedenfalls steht es in einem Strategiepapier zweier Kandidaten auf der Landesliste der Partei die Basis für die kommende Wahl. (https://nrw.diebasis.nrw/wahl/)

mehr…

Freitag 29.04.22, 11:46 Uhr
Kundgebung der Omas gegen Rechts wird behindert

AfD in die Tonne, die Basis-Partei auch 1

Das Bündnis gegen Rechts schreibt: »Mittwoch Abend wurden die „Omas gegen Rechts“ darüber informiert, dass zum gleichen Zeitpunkt der von ihnen angemeldeten Kundgebung „AFD-Ab in die Tonne“ auf dem Dr.Ruer-Platz (Samstag 30.April 12.00) die Partei „Die Basis“ ebenfalls (schon ab 11.00) auf dem Dr.Ruer-Platz ihre sog.Roadshow anbieten wird. Niemandem – weder bei Polizei noch der Stadtverwaltung – kann unbekannt sein, dass „Die Basis“ die Partei der „querdenkerInnen“ ist. Zum gleichen Zeitpunkt am gleichen Ort zwei Veranstaltungen zuzulassen, die inhaltlich und von der politischen Positionierung völlig konträr sind, ist entweder dreist oder fahrlässig oder beides. Die“Omas gegen Rechts“ werden ihre Veranstaltung auf jeden Fall machen, ihre Kritik an der AfD vortragen und sich von der anderen Versammlung nicht beeinflussen lassen. Wer am Samstag kommt, protestiert dann auch gleichzeitig gegen „Die Basis“. Wir rufen dazu auf, verstärkt die „Omas gegen Rechts“ zu unterstützen.«


Dienstag 26.04.22, 14:03 Uhr
Kundgebung OMAS GEGEN RECHTS

Ab in die Tonne

Unter diesem Motto rufen die OMAS GEGEN RECHTS Bochum & West zur Teilnahme an einer Kundgebung am Samstag, den 30.04.2022 um 12.00 Uhr auf dem Dr.-Ruer-Platz in Bochum auf.

Die Kundgebung ist eine Veranstaltung im Rahmen der Kampagne „LANDTAG NAZIFREI – Keine Stimme für die AfD und andere Rassist*innen“, die von Gewerkschaften, dem Kinder- und Jugendring und dem Bündnis gegen Rechts in Bochum anlässlich der Landtagswahl am 15.05.2022 ins Leben gerufen wurde.

mehr…

Freitag 25.03.22, 16:54 Uhr
Landtag nazifrei

Keine Stimme für AfD & andere Rassist:innen 3

Unter diesem Slogan wird in Bochum eine Initiative in den Landtagswahlkampf eingreifen. Träger der Kampagne sind die Gewerkschaften, der Kinder- und Jugendring und das Bündnis gegen Rechts. Das Ganze startet mit einer Auftaktveranstaltung am Mittwoch, den 30. März um 17 Uhr auf der Bühne im Bermuda-Dreieck.

mehr…


Dienstag 22.03.22, 19:59 Uhr

Wie Neonazis für den Krieg in der Ukraine mobilisieren 1

Das Offene Antifa-Café lädt am Mittwoch, dem 23. März um 20 Uhr im Sozialen Zentrum zu einem Vortrag des Zeit-Journalisten Christian Fuchs ein zum Thema „Wie Neonazis für den Krieg in der Ukraine mobilisieren“: »Bereits kurz nach Beginn der Invasion Russlands in die Ukraine redeten deutsche Rechtsextreme in Telegramm-Gruppen darüber, in die Ukraine einzureisen, um sich dem ASOW-Batallion anzuschließen. Einige haben dies bereits getan. Andere Neonazis wiederum wollen sich pro-russischen Truppen anschließen, während u.a. die AFD pro-russisch auftritt. Wie passt das alles zusammen? Und warum ist es letztlich auch gefährlich für die innere Sicherheit Deutschlands, wenn aus einem Kampfgebiet Rechtsextremisten zurückkehren?  Hierzu haben wir Christian Fuchs, Autor im Ressort Investigative Recherche von Zeit und Zeit Online sowie (Mit-)Verfasser der Bücher „Das Netzwerk der Neuen Rechten“, „Geheimer Krieg“, „Die Zelle“, eingeladen.

mehr…

Sonntag 20.02.22, 15:11 Uhr
Dokumentation der Demonstration "Hanau wird nicht vergessen – Gedenken heißt kämpfen!" am 19. 2. 2022 in Bochum

Rede der F:antifa – feminist struggle Bochum

Antifeminismus – Scharnierfunktion zwischen Rechtsextremismus und „bürgerlicher Mitte“ 

Erneut stehen wir hier, um den Opfern des rassistischen Terroranschlags in Hanau vor 2 Jahren zu gedenken. Den Opfern und ihren Familien und Freund*innen gilt unsere Anteilnahme und unsere Solidarität. Wir stehen heute  auch hier, um gegen Rassismus und andere Formen von gruppenbezogener Menschenfeindlichkeit ein Zeichen zu setzen.  Wir wollen hier auf die Rolle von antifeministischen Ideologien als Scharnierfunktion zwischen Rechtsextremismus und der sogenannten Mitte der Gesellschaft eingehen, deshalb eine Triggerwarnung: In dem folgenden Text wird tödliche Gewalt gegen Menschen thematisiert. Bewusst wollen wir hier auf Namensnennung der Täter verzichten.

mehr…

Samstag 19.02.22, 21:06 Uhr
Dokumentation der Demonstration "Hanau wird nicht vergessen – Gedenken heißt kämpfen!" am 19. 2. 2022 in Bochum

Redetext von Serpil Temiz-Unvar

Der nachfolgende Text ist von Serpil Temiz-Unvar. der Mutter von Ferhat Unvar, einem der ermordeten Opfer in Hanau. Ihre Rede. wurde im Buch „Texte nach Hanau“ als Vorwort veröffentlicht. Güler Bulgurcu vom Bahnhof Langendreer hat ihn vorgetragen:
Ich hatte ein gutes Gefühl, als ich nach Deutschland kam. Schließlich war es ein europäisches Land, das eine gute Zukunft versprach. Meine Kinder würden in Frieden aufwachsen, ohne Angst. Sie würden zur Schule gehen und sie würden einen Beruf haben. Ich stellte mir vor, dass es keine Diskriminierung geben würde, und alle könnten sich sicher fühlen. Aber leider habe ich gelernt, dass das nicht stimmt. Ich gab meinen Kindern immer den Rat: „Ihr müsst mehr arbeiten als die anderen, weil ihr nicht die gleichen Chancen habt, wie die deutschen Kinder“. Als wir Diskriminierung erlebten, hielt ich das für normal, so wie viele andere. Unsere Herkunft und unsere Wurzeln blieben wie ein Stempel, selbst auf unseren hier geborenen Kindern. Wir blieben „die Anderen“.

mehr…