Intro

Was ist RSS?

Was ist RSS?

Selbstverständnis:
Mit bo-alternativ.de soll es etwas leichter sein, sich in Bochum zu orientieren. In erster Linie soll bo-alternativ.de dazu motivieren, sich irgendwo einzumischen. Angebote gibt es schließlich genug. Gleichzeitig soll hier in bescheidenem Umfang versucht werden, Gegenöffentlichkeit herzustellen.
Gruppen, Projekte oder Initiativen, die auf diesen Web-Seiten Erwähnung finden, werden damit nicht unbedingt als “alternativ” oder gar gesellschaftskritisch eingeschätzt.
Ganz subjektiv werden hier Tipps und Hinweise auf Dinge gegeben, die evtl. für engagierte gesellschaftskritische Leute interessant sein könnten:

  • was läuft in der Bochumer Szene,
  • aber auch sonstige interessante Veranstaltungshinweise (z. B. in der Volkshochschule),
  • oder ein Verweis auf den Paritätischen, wo halt am ehesten zu erfahren ist, welche Kinderläden es in Bochum gibt.

Auf Bochum beschränkt!
Hinweise auf wichtige Meldungen und Termine, die keinen direkten Bezug zu Bochum haben, werden auf den Seiten von bo-alternativ.de in aller Regel nicht berücksichtigt, weil dies ein solches Amateur-Projekt arbeitsmäßig überfordern würde. Es gibt eine Reihe von lokalen und überregionalen Webseiten, die dies auch überflüssig machen, wie z.B.:

http://www.indymedia.de
http://www.labournet.de
http://www.linksnet.de
http://www.heise.de/tp
http://www.nachdenkseiten.de
http://www.taz.de
http://www.jungewelt.de/aktuell
http://jungle-world.com
http://www.dortmund-initiativ.de

bo-alternativ.de läuft absolut nicht-kommerziell.

Hintergründiges über die Entstehung von bo-alternativ.de stand im Mai 2000 in der Bochumer StudentInnen Zeitung (BSZ): Die alternative Alternative

Anregungen an die Redaktion

Impressum

 
 
 
 


Terminmitteilungen bitte an
redaktion@bo-alternativ.de