Donnerstag 11.04.19, 07:32 Uhr
Ostersonntag in Bochum

Mit dem Fahrrad für Frieden und Abrüstung demonstrieren

Der dreitägige Ostermarsch von Duisburg nach Dortmund enthält für Sonntag eine Fahrradetappe, die um 9.30 (Abfahrt 10.40) Uhr in Essen beginnt. Auf Bochumer Gebiet wird die Fahrrad-Demo gegen 13.10 Uhr den August-Bebel-Platz in Wattenscheid erreichen. Auf der dortigen Kundgebung geht es um die neuen Polizeigesetze, die mit  neuen Befugnissen auch Antimilitarist*innen massiv eingeschüchtern können.  Nach dem Weg über Herne trifft die Demo gegen  15.25 Uhr auf dem Riemker Markt ein. Ulla Rothe (Treffpunkt Asyl)  wird dort die Teilnehmer auf den Bochumer Schwerpunkt des Ostermarsches einstimmen: Den Zusammenhang zwischen der Militarisierung Afrikas und dem Sterben im Mittelmeer und der Wüste. Mit hoffentlich großer Verstärkung von Bochumer Radfahrer*innen geht es in gemäßigtem Tempo die Herner Str. hinunter und über den Ring auf die Universitätsstr.  zur ver.di-Geschäftsstelle. Dorthin sind alle Interessierte herzlich eingeladen, sich ab 16.15 Uhr mit zwei  Vorträgen über die Politik gegenüber Afrika zur Verhinderung von Flucht und selbständiger Entwicklung auseinanderzusetzen. Hier der Routen-Flyer.