Sonntag 05.08.18, 10:13 Uhr
Zur Erinnerung an den Atomwaffenabwurf über Hiroshima

Aktionen gegen Atomwaffen

“Atomwaffen verschrotten”, stand auf dem großen Transparent, mit dem das Friedensplenum gestern Abend durch das Bermuda-Dreieck zog. “Richtig, aber besser gleich alle Waffen verschrotten!”, lautete einer der Kommentare. Natürlich gab es auch Leute, die nicht gestört werden wollten, doch die Mehrzahl der Menschen an den Tischen las und diskutierte die Informationen, die Mitglieder des Friedensplenums und von IPPNW zwei Tage vor dem Hiroshima-Gedenktag verteilt haben. Hier noch einmal das Faltblatt zum Nachlesen.

“Aus Hiroshima lernen – Atomwaffen verbieten” lautet die Forderung einer Veranstaltung am Montag ab 17.oo Uhr in Dortmund am Platz von Hiroshima an der Propsteikirche und ab 18.00 Uhr im Rathaus. Dort wird die Organisation ICAN (International Campaign for the Abolition of Nuclear War)  ihre Arbeit vorstellen, für den sie den Friedensnobelpreis 2017 gewonnen hat.