Montag 23.07.18, 10:06 Uhr

Blockierte Rüstungsexporte?

Im Bemühen, “das Atomabkommen mit Iran zu bewahren und in der ressourcenreichen Region am Persischen Golf eine Machtbalance zwischen Teheran und Riad zu etablieren, um den Aufstieg einer der zwei Seiten zur regionalen Vormacht zu verhindern” ist die Bundes- republik in Konflikt mit der aggressiven Politik Saudi-Arabiens geraten, schreibt Jörg Kronauer in “junge Welt”. Nachdem die Bundesregierung angekündigt hatte, Waffenexporte, die im Jemen-Krieg eingesetzt werden könnten, zu unterbinden, blockierte Riad Geschäfte mit deutschen Unternehmen. Nach dem Einbruch der Geschäfte mit dem Iran wurden Wege gesucht, wieder mit den Saudis ins Geschäft zu kommen. Kronauer geht davon aus: “Früher oder später kommt auch die deutsche Rüstungsindustrie in Riad wieder zum Zuge.”