Donnerstag 05.07.18, 18:40 Uhr

Missverhältnis bei Militärausgaben

Man kann gar nicht oft genug wiederholen, wie absurd die Begründung für das Immer-Höher-Rüsten der NATO-Staaten angesichts der tat- sächlichen russischen Senkung des Militärhaushaltes ist. IMI -Aktuell  führt heute dazu an: “RFE/RL vergleicht die russischen Militärausgaben mit denen der europäischen NATO-Länder. Der Rundfunksender, der sicher nicht im Verdacht steht, allzu russlandfreundlich zu sein, weist dabei darauf hin, dass das russische Budget von 69,2 Mrd. Dollar (2016) um 20% auf 55,3 Mrd. Dollar gesunken sei. Das ist weniger als der europäische NATO-Top-Rüster, Frankreich (56,3 Mrd.). Zusammengenommen gaben die europäischen NATO-Staaten mehr als viermal so viel wie Russland aus: 242 Mrd. Dollar.”