Donnerstag 28.06.18, 17:00 Uhr

Offensive Cyberrüstung der Bundeswehr

Personalstärke und finanzielle Ausstattung der Cyberkräfte der Bundeswehr weisen auf eine offensive Ausrichtung, also die Möglichkeit, in Netze anderer Staaten einzudringen, hin. Das belegt Ingo Ruhmann in dem Dossier “Wachsendes Ungleichgewicht. Cyberrüstung und zivile IT-Sicherheit“  im Heft 2 von “Wissenschaft und Frieden” anhand von öffentlich zugänglichen Daten. Demnach ist für Aufrüstungsaktivitäten im Cyberraum etwa 18mal mehr Personal als für die defensive Seite der IT-Sicherheit vorgesehen.