Sonntag 20.05.18, 19:35 Uhr

Ab morgen: “Frieden geht”

Staffellauf gegen Rüstungsexporte: Zeichen setzen für den Frieden

Der Staffellauf gegen Rüstungsexporte „Frieden geht!“ führt vom 21. Mai bis 2. Juni 2018 einmal quer durch Deutschland von Oberndorf a. Neckar bis Berlin. Er startet am 21. Mai mit Kundgebungen bei der Rheinmetall AG und vor der Waffenfirma Heckler & Koch, die zu den fünf größten Gewehr- und Pistolenherstellern und -exporteuren weltweit gehört. Der südafrikanische Rüstungsexportkritiker und Autor Andrew Feinstein wird reden. An der Wegstrecke passieren die Läufer*innen weitere Rüstungs- produzenten und -exporteure, politische Entscheidungszentralen und Behörden. Der Friedenslauf führt über 1.100 Kilometer in 13 Tagen nach Berlin und ist unterteilt in mehr als 80 Etappen. Darunter gibt es Geh- und Joggingabschnitte sowie Halbmarathons und Marathons und einzelne Etappen für Radfahrer*innen bzw. Skater*innen. Es haben sich bereits knapp 1.000 Menschen angemeldet, die mitlaufen, -gehen oder -radeln. Viele weitere Hunderte Menschen bereiten den Empfang der LäuferInnen vor, organisieren Vortragsveranstaltungen, Podiums- diskussionen oder Kinoabende zum Thema Rüstungsexporte entlang der Strecke. Am 2. Juni 2018 endet der Lauf in Berlin.