Mittwoch 31.01.18, 11:53 Uhr

Noch zwei Minuten

Um eine “dringende Warnung vor einer globalen Gefahr” auszusprechen, stellten in der vorigen Woche Atomwissenschaftler die “Doomsday Clock” auf zwei Minuten vor Mitternacht vor. Mit der Weltuntergangsuhr soll auf die verschärften Risiken eines Atomkrieges und die Gefahren, die sich aus der Klimaerwärmung und dem unkontrollierten technischen Fortschritt ergeben, aufmerksam gemacht werden. Die Verfasser des Bulletin of Atomic Scientists sind der Meinung, dass der “technische Wandel die Demokratien der Welt untergräbt, da Staaten nach Möglichkeiten suchen und diese ausbeuten, um Informationstechniken als Waffen zu nutzen”. Florian Rötzner schreibt bei Telepolis über die Chancen dieser Warnung.