Die NATO geht mit 60 leider nicht in den Ruhestand

Jürgen Klute

Liebe Ostermarschteilnehmerinnen und -teilnehmer,
liebe Gemeindemitglieder der Kirchengemeinde Bochum-Werne,
ich darf Sie und Euch auch noch einmal ganz herzlich zu dem diesjährigen Ostermarsch-Gottesdienst begrüßen. Wenn ein Mensch oder auch eine Organisation 60 Jahre alt wird, dann ist das im Normalfall ein Grund zum feiern. Und wenn man als Frau auf die Welt gekommen ist, konnte man sich beim erreichen des 60. Geburtstags bis vor kurzem auch darüber freuen, endlich den Ruhestand erreicht zu haben. Ließe sich dieser Tatbestand – Eintritt in den Ruhestand – auch auf Organisationen übertragen, dann wären diese Tage in der Tat eine großartige Feier Wert: Denn dann wären wir sie jetzt endlich los – die NATO. So ist es aber leider nicht. Die NATO geht nicht in Ruhestand. Nicht Ruhestand, sondern Re-Organisation
steht auf der Tagesordnung der NATO. Wir haben also keinen Grund zum Feiern, sondern wir müssen weiter demonstrieren, weiter marschieren gegen Aufrüstung und Militarisierung und für eine neue Friedensordnung. Für eine Friedensordnung, die darauf setzt, dass unterschiedliche Interessen durch Verhandlungen ausgeglichen werden, das Konflikte durch zivilgesellschaftliche Konfliktlösungsstrategien bearbeitet und aufgelöst werden. Die vollständige Predigt als PDF-Datei.

Kommentare sind geschlossen.