Montag 11.03.19, 09:26 Uhr

Zwischen Angst und Hoffnung –
Kindersoldat*innen

Der Vortrag muss krankheitsbedingt ausfallen!

In der Veranstaltungsreihe der Volkshochschule mit dem Bochumer Friedensplenum ist am Mittwoch, den 20. 3., um 18.30 Uhr in der Volkshochschule  BVZ, Raum 040 Ralf Willinger, Referent für Kinderrechte bei terre des hommes zu Gast. Das Thema lautet: Zwischen Angst und Hoffnung – Kindersoldat*innen. Bei der Veranstaltung geht es um die Fragen: Warum, wo und wie werden Jungen und Mädchen als Soldat*in rekrutiert? Wie ergeht es ihnen in bewaffneten Gruppen und Armeen? Was brauchen sie, wenn sie die Zeit als Soldat/in überleben? Was muss getan werden, um Kinder besser vor Rekrutierung zu schützen und ihnen bei der Heilung ihrer seelischen und physischen Wunden zu helfen? Was hat Deutschland mit dem Thema zu tun und wie können sich Menschen in Deutschland dafür einsetzen? Im Vortrag werden – mit Bildern und kurzen Filmen – Geschichten von Kindern aus Kolumbien, El Salvador, Uganda, Afghanistan und den Philippinen vorgestellt, ebenso wie Erfahrungen aus der Projektarbeit der Kinderrechtsorganisation terre des hommes.

Ralf Willinger arbeitet bei terre des hommes zu den Themenschwerpunkten Kinder in bewaffneten Konflikten, Kindersoldat*innen, Waffenexport und friedliche Alternativen zu Krieg und Gewalt.
Eintritt frei!
Anmeldungen unter: 02 34 / 910 – 15 55 oder im Internet unter www.vhs-bochum.de


 

LeserInnenbrief schreiben:

 
 
 
 

Terminmitteilungen bitte an
redaktion@bo-alternativ.de