Sonntag 03.02.19, 12:52 Uhr
Theater Gegendruck:

Ein Kind unserer Zeit

Das Theater Gegendruck zeigt am Sonntag, den 10. 2. um 19 Uhr im Bahnhof Langendreer seine aktuelle Inszenierung “Ein Kind unserer Zeit”.  Die Geschichte spielt während der Anfangsjahre des Nationalsozialismus. Ein junger Soldat, vollgestopft mit den Phrasen eines militanten Nationalismus, wird nach seiner Verwundung ausgemustert. Erzählt wird, wie kaum zwanzig Jahre nach Ende des Ersten Weltkriegs junge Menschen ihre Lebensperspektive auf militärische Gewalt gegen andere Staaten bauen.
Die Premiere der Gegendruck-Produktion “Ein Kind unserer Zeit” nach dem Roman von Ödön von Horváth am 18. November in der Kunsthalle Recklinghausen wurde von Publikum und Presse sehr positiv aufgenommen. “Jenseits modischer Zeitgeist-Themen begeistert das Theater Gegendruck vor allem junge Menschen für Literatur – und für kritisches Denken”, schrieb die Recklinghäuser Zeitung am 21.11.18. “In dem Einpersonenstück wuchs der junge Darsteller Michael Georgi über sich hinaus.” Auch die Live-Bühnenmusik von Anja Kreysing wurde gewürdigt: “Immer wieder, jäh und unvermittelt, dringen die Klänge aus ihrem Instrument in die psychologischen Tiefenschichten des Erzählers vor.”

In der Inszenierung von Johannes Thorbecke ist Michael Georgi zu sehen.
Live-Bühnenmusik: Anja Kreysing (Akkordeon).
Eintritt:VVK: 9 € | AK: 12 € | Erm: 9 €

 
 
 
 


Terminmitteilungen bitte an
redaktion@bo-alternativ.de