Donnerstag 17.01.19, 20:40 Uhr
Workshop von KlimavernetzungRuhr:

“Die wahren Kosten der Kohle”

Am kommenden Samstag, den 19.1, lädt die KlimavernetzungRuhr nun schon zum dritten Mal im sozialen Zentrum zum  “Klimatresen” ein: »Wir beginnen den Abend mit Inhaltlichem ab 17 Uhr – und zwar dem “True Cost of Coal”-Workshop. Danach wollen wir wie gewohnt den Abend mit allen Interessierten & Freund*innen der Klimagerechtigkeitsbewegung ausklingen lassen bei veganer KüfA* & Kaltgetränken! Was habt ihr euch unter diesem Workshop vorzustellen? Dazu eine kleine Erläuterung: Kindern erzählt man Geschichten, damit sie einschlafen – Erwachsenen, damit sie aufwachen. Um Menschen die Zusammenhänge und Folgen des fossilen Kapitalismus verständlich zu machen, brauchen wir kreative Bildungsmaterialien, mit denen wir alle erreichen – wie zum Beispiel das „True Cost of Coal“ – Banner des Beehive Collective, einem Künstler*innen Kollektiv.

Tauch ein in die Geschichten des Widerstands von den Appalachen bis hin zum Rheinland und werde ein Teil des Ganzen! Der Hambacher Forst, Europas letzter Urwald wird gerodet durch Europas größten CO2 Verursacher – der Braunkohletagebau von RWE im Rheinland. Allein in Deutschland mussten bereits 110.000 Menschen den gewaltigen Braunkohlegruben weichen. Die Folgen des rheinischen Braunkohlereviers sind verheerend: Zwangsumsiedlungen, Bergschäden, Feinstaubbelastungen, Menschenrechtsverletzungen, Klimawandel, Flucht und Repressionen. Mit Bildern, Geschichten und Diskussionen tragen wir das Thema Kohleabbau – vor unserer Haustür – und die katastrophalen Folgen des fossilen Kapitalismus – weltweit.«
*KüfA=Küche für alle

 
 
 
 


Terminmitteilungen bitte an
redaktion@bo-alternativ.de