Donnerstag 03.01.19, 13:24 Uhr
Hintergründe, Prozessverlauf und Einschätzungen

Der Düsseldorfer Wehrhahn-Anschlag

Das offene Antifa-Café lädt am Mittwoch, den 9. Januar um 19 Uhr im Sozialen Zentrum zu einem Vortrag des Antirassistischen Bildungsforums Rheinland ein über Hintergründe, Prozessverlauf und Einschätzungen des Düsseldorfer Wehrhahn-Anschlags. Bei dem Sprengstoffanschlag am 27. Juli 2000 explodierte am Bahnhof Düsseldorf Wehrhahn eine mit TNT gefüllte Rohrbombe. Dabei wurden zehn Menschen zum Teil lebensgefährlich verletzt, eine im fünften Monat schwangere Frau verlor ihr ungeborenes Kind. Am 31. Juli 2018 wurde der wegen eines 12-fachen rassistisch motivierten Mordversuchs angeklagte Ralf S. vom Landgericht Düsseldorf freigesprochen, obwohl aus Sicht der Anklage, Nebenklage und diverser Prozessbeobachter_innen alles für seine Täterschaft spricht. Der Vortrag geht den Fragen nach:  Wie konnte es zu diesem Freispruch, der noch nicht rechtskräftig ist, kommen? Welche Fehler wurden in 18 Jahren Nichtaufklärung gemacht? Und wie geht es weiter?
Der Tresen ist ab 18.30 Uhr geöffnet. Im Anschluss an die Veranstaltung gibt es Grünkohl-Essen.

 
 
 
 


Terminmitteilungen bitte an
redaktion@bo-alternativ.de