Dienstag 06.11.18, 18:07 Uhr
Werkstatt für Theater, Performance und Spoken Word Kunst

act now!

Für die nächsten drei Jahre bietet der Bahnhof Langendreer für 14- bis 27-Jährige zahlreiche Projekte, Ferienwochen, Workshops und Kurse im Bereich Theater, Performance und Spoken Word Kunst an. Das Ziel: Jugendliche darin unterstützen, sich auszuprobieren, mit Worten zu jonglieren, Theater zu spielen und der eigenen Stimme Gehör zu verschaffen. „Alles, was jungen Menschen ein kreatives Sprachrohr bietet und eine Plattform, sich Gehör zu verschaffen kommt zum Einsatz.” so Danny Friedrich, Theaterpädagoge und Verantwortlicher für das Projekt im Bahnhof Langendreer. „Theater-, Rap- und Tanz-Workshops gehören dazu genauso wie Schreibwerkstätten, Inszenierungsprojekte und Theaterkurse.”
In der Ankündigung heißt es weiter: »Aber auch Ferienwochen zu spannenden Themen bereichern das Programm: Im nächsten Sommer zum Beispiel parallel laufende Theater-Ferienkurse für Jungen und Mädchen zum Thema Geschlechter und Gerechtigkeit. Um politische Fragen wird es bei allem Spaß und kreativer Freiheit immer wieder gehen. „Die Schüler und Schülerinnen der act now!-Theater-AG, die in der Nelson- Mandela-Schule entstanden ist, haben sich zum Beispiel gewünscht, sich mit Feminismus und Sexismus auseinander zu setzen.” Fragen wie ,Wer bin ich eigentlich in der Welt?` und ,In welcher Welt will ich eigentlich leben?` und ,Welchen Beitrag kann ich dazu leisten?` werden sich inhaltlich durch das Projekt ziehen.
Nicht zuletzt die regelmäßigen Spoken Word Abende, zu denen spannende Künstler*innen aus ganz Deutschland kommen, dürften ein echtes Erlebnis werden. Hier können die teilnehmenden Nachwuchs-Poet*innen ihre eigenen Texte, Gedichte, Stories vor Publikum zusammen mit den Künstler*innen performen.
„Alle Neugierigen und Skeptischen, Rampensäue und Introvertierte, Nachdenkliche und Querdenker*innen und wirklich alle, die Lust auf Theater, Worte und Kreativität haben, sind herzlich willkommen!” Friedrich betont: „Bochum ist vielfältig. Das wünschen wir uns auch für die kommende Zeit in act now! Wir hoffen auf eine große Vielfalt an Menschen, Geschichten und Perspektíven!” Die nächsten Angebote: Am 6. November startete ein siebenwöchiger Impro-Theaterkurs – Nachzügler*innen sind herzlich willkommen! Am Samstag und Sonntag, den 15. und 16. Dezember findet eine erste Schreibwerkstatt statt: Für alle jungen Menschen, die gern eigene Texte produzieren wollen, einen Einstieg suchen oder aber neue kreative Impulse sowie professionelle Rückmeldung. «

 
 
 
 


Terminmitteilungen bitte an
redaktion@bo-alternativ.de