Archiv für den Tag: 18. September 2018


Dienstag 18.09.18, 17:55 Uhr

Musikcafé im Raum9

Am Sonntag, den 23. 9 heißt es ab 15 Uhr im Botopia, Griesenbruchstr. 9 zum zweiten Mal: »Musikcafé im Raum9 – mit und für euch! Wir wollen ein Freiraum für Austausch sein, musikalischer, sowie kultureller Natur, an dem Jede(r) willkommen ist und euch darüber hinaus euren Sonntag mit feinsten Backwaren versüßen. Für diesen Sonntag haben wir die Bochumer Berühmtheit Linda Bockholt engagieren können, die uns einen Ausschnitt aus ihrem wundervollen Soloprogramm bietet! Beginn: 18:00 Uhr.
mehr…


Dienstag 18.09.18, 15:01 Uhr

Rundgang durch die Bochumer Innenstadt

Zu einem Rundgang durch die Bochumer Innenstadt lädt das Netzwerk »Stadt für Alle« am Samstag den 22. September um 15 Uhr ein. An den Stationen Telekom-Block, Justizareal, Bildungs- und Verwaltungszentrum, Musikschule und Appolonia-Pfaus-Park informiert das Netzwerk über die geplanten Umgestaltungen und Privatisierungsabsichten der Stadt Bochum.  Der Rundgang findet im Rahmen des Festes für soziale Gerechtigkeit im Appolonia-Pfaus-Park statt, an dem sich »Stadt für Alle« beteiligt. mehr…


Dienstag 18.09.18, 14:57 Uhr

Parkfest für soziale Gerechtigkeit

Angestoßen durch die Naturfreundejugend NRW lädt ein breites Bündnis aus Jugendverbänden und anderen Initiativen zu einem Fest für soziale Gerechtigkeit am Samstag den 22.09. in Bochum ein:  »Von 15:00-20:00 Uhr findet im Appolonia-Pfaus-Park in der Bochumer Innenstadt das „Fest für soziale Gerechtigkeit“ statt. Organisiert von mehreren Initiativen und Gewerkschaften werden künstlerische Vorträge, Musiker*innen, Workshops, Infostände und Poetry Slamer*innen die Möglichkeit bieten, sich über eine größere Verteilungsgerechtigkeit in Deutschland und auch lokal, in Bochum, auszutauschen. mehr…


Dienstag 18.09.18, 09:47 Uhr

Super Demo-Mobilisierung 1


Die Mobilisierung zur Bochumer Seebrücke-Demo am 6. Oktober ist außergewöhnlich intensiv angelaufen. Bereits am Wochenende wurden auf dem Alsenstraßenfest und bei anderen Anlässen mehrere tausend Flugblätter verteilt. Mehr als 70 Bochumer Vereine, Initiativen und andere Organisationen unterstützen inzwischen den Aufruf. Der Treffpunkt Asyl hat das oben zu sehende Mobilisierungsvideo produziert. Der KostNixLaden hat sein Schaufenster in der Dorstener Straße umdekoriert und schreibt auf Twitter: mehr…


Dienstag 18.09.18, 09:33 Uhr

Postwachstumsgesellschaft: „Who cares?“

Das Projekt Globale Solidarität vor Ort lädt am Montag, den 24. September um 17 Uhr im Bahnhof Langendreer zu einem Workshop mit dem Titel „Postwachstumsgesellschaft: „Who cares?“ – Eine feministische Perspektive“ ein: »Wir wollen uns in diesem Workshop den Fragen widmen: Wie sieht Wachstumskritik aus feministischer Sicht aus und welche Chancen bietet eine Postwachstumsgesellschaft für die gerechtere Verteilung von Sorgetätigkeiten? Wirtschaft umfasst die Gesamtheit aller Arbeiten, auch Kochen, Putzen, die Begleitung von Kindern und das Sorgen für Pflegebedürftige. Doch dafür fehlt heute oft die Zeit und das Geld. „Um die Gesellschaft lebensfreundlicher zu gestalten, müssen wir diese Sorge-Arbeiten (Care) ins Zentrum des Wirtschaftens stellen.“ ReferentInnen sind Mia Smettan und Mike Korsonewski (Konzeptwerk Neue Ökonomie)«