Freitag 14.09.18, 07:49 Uhr

Care Konferenz in Bochum

Im Rahmen der Kampagne „Pflegenotstand stoppen“ lädt Die Linke NRW für den 22. September zu einer Tagung nach Bochum ein: »In sechs Workshops mit Beschäftigten aus der Pflege, Vertreterinnen und Vertretern von Verbänden, Initiativen und der Gewerkschaft ver.di will Die Linke beraten, wie es weiter gehen soll, wie der Pflegenotstand beendet und die Gesundheitsversorgung der Patientinnen und Patienten verbessert werden kann. Die Themen sind dabei so vielfältig wie die Probleme im Pflegebereich: Ob häusliche Pflege, Personalbemessung, Altenpflege, Privatisierung im Gesundheitssystem, prekäre Beschäftigung oder das noch prekärere Leben ohne Krankenversicherung.

„Die Regierenden haben Gesundheit zur Ware gemacht. Der Pflegenotstand ist eine Folge davon. Wir wollen die Beschäftigten dagegen in ihrem Einsatz für bessere Arbeitsbedingungen und mehr Personal unterstützen und die Gesundheit von Patientinnen und Patienten stärken,“ sagt Inge Höger, Sprecherin der Linken NRW.

Die Konferenz in Kürze:
Was? Pflegenotstand stoppen – Care Konferenz NRW
Wann? 22.09.2018, 11:00-16:30
Wo? Kulturzentrum Bahnhof Langendreer, Wallbaumweg 108, 44894 Bochum
Mit: Wolfgang Cremer (Leiter Fachbereich 3 ver.di NRW), Christian Pälmke (Wir pflegen e.V.), Silke Schmidt (Altenpflegerin), Sylvia Gabelmann (MdB), Thomas Zmrzly (ver.di-Streikkomitee Uniklinik Düsseldorf), Sylvia Brennemann (Petershof), Nadja Rakowitz (Verein demokratischer Ärztinnen und Ärzte), Melanie Stitz (Care Revolution), Hannelore Buls (SoVD)
Das ausführliche Programm der Tagung.


 

LeserInnenbrief schreiben:

 
 
 
 

Terminmitteilungen bitte an
redaktion@bo-alternativ.de