Sonntag 09.09.18, 21:43 Uhr
Bürgerversammlung in Steinkuhl

Protest gegen Bebauungspläne

Am Mittwoch, den 12. 9. findet ab 18.00 Uhr in der Gaststätte  „Grunewald in Steinkuhl“, Markstr. 71a eine Bürgerversammlung statt. In der Einladung heißt es: »Wir wollen uns dort mit dem Wohnbauflächenprogramm der Stadt Bochum und der darin ausgewiesenen Fläche  – 5.03 Schadowstraße –  beschäftigen, zu der eine Ortsbegehung am Montag, 3.9.18 auf Einladung des Vereins Pro Steinkuhl e.V stattfand. Dort wurden ca. 80 interessierten Bürger/innen Informationen über die Planung der möglichen Bebauung des Feldes und die damit verbundenen Nachteile für die Natur und den Stadtteil gegeben. Die anwesenden Bürger stimmten einstimmig gegen eine zukünftige wohnwirtschaftliche Bebauung  des Feldes.
Im Stadtteil werden zeitnah bereits mehrere Bauprojekte Vorort umgesetzt.
31 Wohnungen „Haus Oekey“,
120 Wohnungen „Erich-Kästner-Schule
220 Wohnungen „7-Stones“
XXX Wohnungen „Vonovia-Zentrale“
280 Wohnungen  „Quartier 47b“, Querenburgerstraße
260 Studentenzimmer Laerheidestraße
Offenbar will die Stadt Bochum ihr Ziel im Wohnungsbaukonzept (9000 neue Wohnungen in Bochum) allein in Wiemelhausen/Steinkuhl/angrenzenden Stadtteile umsetzen.
Dazu kommt die erheblichen Verkehrs-, Umweltmehrbelastungen durch „ALDI“, neue Vonovia-Zentrale und die Autobahn A448 in Steinkuhl.
Wir haben mehrere Politiker und Stadträte eingeladen, an diesem Abend mit uns Steinkuhler Bürgern zu diskutieren und unser Votum in die Ausschüsse und den Stadtrat zu tragen.
Unser Ziel ist es die Fläche aus dem Wohnbauflächenprogramm auf der Sitzung am 18.9.18 des Ausschusses für Planung und Grundstücke herausstreichen zu lassen.
Wir haben also nicht viel Zeit.«

 
 
 
 


Terminmitteilungen bitte an
redaktion@bo-alternativ.de