Montag 09.07.18, 17:29 Uhr

Foxtrot – eine Anti-Kriegs-Parabel

Das endstation.kino zeigt ab Freitag, den 13.07. Samual Maoz’ neuen Spielfilm Foxtrot. Ein Klopfen an der Tür verändert das Leben des wohlsituierten Tel Aviver Architekten Michael und seiner Frau Dafna. Die Nachricht vom Tod ihres Sohnes Jonathan, der gerade seinen Militärdienst leistet, wirft Leben, Psyche und Ehe des Paars aus der Bahn. Getrieben von tiefer Trauer und Verständnislosigkeit entwickelt sich in Michael ein Sturm aus rasender Wut, geprägt von Unsicherheiten und Traumata. Doch plötzlich nimmt die Geschichte eine unvorhersehbare Wendung, die das Schicksal der ganzen Familie in eine neue Richtung lenkt.
Regisseur Samuel Maoz hat mit Foxtrot eine Anti-Kriegs-Parabel geschaffen – verstörend, radikal, schmerzhaft. Schon in seinem Debütfilm Lebanon (2009), verarbeitete er persönliche Traumata aus dem Libanonkrieg von 1982 und setzte ein universelles Fanal gegen jeglichen Krieg. Foxtrot wurde beim Filmfestival in Venedig mit dem Großen Preis der Jury, dem Silbernen Löwen ausgezeichnet.

 
 
 
 


Terminmitteilungen bitte an
redaktion@bo-alternativ.de