Freitag 27.04.18, 10:19 Uhr
Workshop mit dem faszinierenden Kunstwerk des Beehive Collective

The True Cost of Coal

Im Rahmen der Kritischen Einführungswochen (KriWo) an der Ruhr Uni lädt die Klimavernetzung Ruhr am Sonntag, den 29. 4. von 17– 20 Uhr zu einem “interaktiver Workshop mit dem faszinierenden Kunstwerk des Beehive Collective” in den Bahnhof Langendreer ein: »Kindern erzählt man Geschichten, damit sie einschlafen – Erwachsenen, damit sie aufwachen. Um Menschen die Zusammenhänge und Folgen des fossilen Kapitalismus verständlich zu machen, brauchen wir kreative Bildungsmaterialien, mit denen wir alle erreichen – wie zum Beispiel das „True Cost of Coal“ – Banner des Beehive Collective, einem Künstler*innen Kollektiv. Tauch ein in die Geschichten des Widerstands von den Appalachen bis hin zum Rheinland und werde ein Teil des Ganzen! Zudem wird es eine Fotoaustellung zum Thema „Zwangsumsiedlung im Rheinland“ geben.
Der Hambacher Forst, Europas letzter Urwald wird gerodet durch Europas größten CO2 Verursacher – der Braunkohletagebau von RWE im Rheinland. Allein in Deutschland mussten bereits 110.000 Menschen den gewaltigen Braunkohlegruben weichen. Die Folgen des rheinischen Braunkohlereviers sind verheerend: Zwangsumsiedlungen, Bergschäden, Feinstaubbelastungen, Menschenrechtsverletzungen, Klimawandel, Flucht und Repressionen. Mit Bildern, Geschichten und Diskussionen tragen wir das Thema Kohleabbau – vor unserer Haustür – und die katastrophalen Folgen des fossilen Kapitalismus – weltweit – in die KriWo hinein.«

 
 
 
 


Terminmitteilungen bitte an
redaktion@bo-alternativ.de