Samstag 21.04.18, 07:41 Uhr

Abrüsten statt Aufrüsten!

Im RuhrCongress findet seit gestern bis heute eine Messe statt, auf der sich verschiedene AnbieterInnen aus dem Pflege- und Gesundheitsbereich präsentieren. Außerdem ist auch die Bundeswehr mit einem großen Werbestand vertreten. Das Bochumer Friedensplenum hat gestern vor dem RuhrCongress die BesucherInnen mit Flugblättern daran erinnert, dass die Ausbildung zum Töten zur militärische Grundausbildung gehört und der Militärhaushalt in den nächsten Jahren um ca. 30 Milliarden Euro erhöht werden soll – Geld, das im Pflege- und Gesundheitsbereich dringend benötigt wird.
Das Friedensplenum warb für die Kampagne “Abrüsten statt Aufrüsten” und sammelte Unterschriften zur Unterstützung des Aufrufs der Kampagne. Die BesucherInnen reagierten äußerst freundlich und interessiert auf die Aktion. Fast alle nahmen ein Flugblatt entgegen, etliche unterschrieben den Aufruf. Es gab viele Gespräche und sogar Spenden für das Friedensplenum.
Der Betreiber des stadteigenen RuhrCongresses hatte Personal abgestellt, das darüber wachen musste, dass die Flugblätter nicht auf dem Vorplatz des Gebäudes verteilt wurden.

 
 
 
 


Terminmitteilungen bitte an
redaktion@bo-alternativ.de