Samstag 07.04.18, 19:30 Uhr

30 Nazis – 300 NazigegnerInnen

Zur Kundgebung von NPD und Die Rechten vor dem Bochumer Hauptbahnhof erschienen 30 Teilnehmende. Mehr als 300 Menschen demonstrierten gegen die Anwesenheit der Nazis. Die Nazi waren sicher hinter Polizeigittern untergebracht.  Es gab keinen Kontakt zu den PassantInnen. Während die lokalen Bochumer Polizeikräfte im Vorfeld und während der Kundgebung bei ihrer deeskalierenden Linie der letzten Monate gegenüber den Antifas blieben, provozierte die eingesetzte Hundertschaft mehrfach Konfrontationen. Ob es sich dabei um ein Kommunikationsproblem handelte, ob die Hundertschaft noch keinen zivilisierten Umgang mit DemonstratInnen geübt hat oder ob einfach good Cops – bad Cops gespielt wurde, ließ sich nicht klären. Die polizeilichen Übergriffe führten zu keinen ernsthaften Verletzungen.

 
 
 
 


Terminmitteilungen bitte an
redaktion@bo-alternativ.de