Samstag 31.03.18, 10:16 Uhr

Ostermarsch 2018

Die Bochumer Linkspartei und die Soziale Liste rufen zur Teilnahme am Ostermarsch auf. Benny Krutschinna, Vorstandsmitglied der Bochumer Linken erklärt: „Für uns Linke sind die Ostermärsche eine wichtige Tradition. Wir sind die einzige Partei im Bundestag mit klaren friedenspolitischen Positionen und haben konsequent gegen alle Auslandseinsätze der Bundeswehr gestimmt. Und eine friedliche Außenpolitik wird heute dringend gebraucht: Das Säbelrasseln der NATO ist zurzeit die größte Bedrohung für den Frieden in Europa und der Welt. Aktuell gibt es 12 Mandate für Auslandseinsätze der Bundeswehr, darunter Afghanistan mit 980 Soldaten. Ein Ende des sechszehnjährigen Einsatzes ist nicht abzusehen und die Sicherheitslage verbessert sich ebenso wenig.
In den letzten vier Jahren gab es eine Verdopplung der Rüstungsexporte in den Nahen Osten unter der schwarz-roten Bundesregierung. Gerade erleben wir, wie Erdogan mit Hilfe islamistischer Terrormilizen hunderttausende Menschen aus Afrin, darunter Jesiden, Kurden, Aleviten, Jeziden, mit deutschen Panzern vertreibt. Die Bundesregierung reagiert auf den Völkerrechtsbruch nur mit Krokodilstränen. Angesichts dieser Zustände ruft Die Linke Bochum auf, bei den Ostermärschen für Frieden auf die Straße zu gehen.“
Die Soziale Liste schreibt: »Mit der Rüstung und den neuen deutschen Rüstungsprogrammen, den weltweiten Militäreinsätzen und den Kriegen werden die Gelder und Ressourcen vernichtet, die weltweit im Kampf gegen Armut, Hunger und Not, für Bildung und Wissen, Gesundheit und saubere Umwelt, Ausbildung und Arbeit dringend gebraucht werden. Die Soziale Liste Bochum ruft zur Teilnahme am Ostermarsch Ruhr auf und unterstützt die Veranstaltungen und Kundgebungen in Wattenscheid und Bochum.«
Das Bochumer Ostermarschprogramm.

 
 
 
 


Terminmitteilungen bitte an
redaktion@bo-alternativ.de